Plenum/2013-03-14

Aus /bin - basisgruppe informatik - wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

{{Ambox/{{#ifeq:|left|small|core}}

|type = 
|image = 
|smallimage = {{#if:||}}
|class = ambox-{{#switch:
 |speedy = speedy
 |delete = delete
 |warning = warning
 |content = content
 |style = style
 |move = move
 |protection = protection
 |notice|#default = notice
}} 
|style = 
|textstyle  = 
|smalltext  = 
|issue = Letztes Plenum war am Mi., 9. April 2014, 16.00 Uhr u5.

Nächstes offenes Plenum am Mi., 14. Mai 2014, 16.00 Uhr u5.
Punkte, die für die nächsten Plena anfallen, bitte auf die allgemeine Plenums-Seite schreiben.

}}
  • Beginn: ca. 10.10
  • Ende: ca. 11.30
  • Summe der partiell Anwesenden: Stefan, Jasmin, Ahmet, Noah, Manuel, Jackie
  • Protokoll: Stefan, Jackie

Berichte

  • Budgetfile ist (was den StV-Teil betrifft) wieder aktuell. Höhe des Budgets sollte jetzt feststehen.
  • Sofas sind endlich transportiert.
  • Prof. Reichl hat erst wieder im April Zeit, siehe Inbox.
  • Get-Together war besser besucht als erwartet.
  • Infff gibt es nicht mehr. Ist jetzt im Mentoring aufgegangen.

Letztes Plenumsprotokoll

Beschluss: Ja, passt. Das letzte Protokoll ist damit auch angenommen und fixiert.

Evaluation der Fakultät für Informatik 2013 - Studierendenbericht

Bericht: Wir wurden von der Qualitätssicherung angefragt ob wir auch einen Studierendenbericht für die Evaluation der Fakultät für Informatik verfassen könnten. Mail ging über die Liste. Ich hab da dann auch schonmal geschrieben, dass grad wenig Motivation da sein dürfte, dass es mich aber interessiert und ich das mal aufs Plenum bringe. Hab auch wegen dem zeitlichen Rahmen nachgefragt, und der Bericht müsste erst bis spätestens September 2013 fertig sein. Insofern würd ich das schon gern machen, fänds aber gut wenn zumindest eine weitere Person fix mitmacht, nämlich eine Person die mehr vom Studium selbst mitbekommt. Generell glaub ich ists nicht so viel Arbeit, da es bereits eine Vorlage für so einen Bericht gibt und wir nur Antworten finden müssten. Ich fänds halt wenn spannend dann auch noch eigene Themen reinzubringen und zu überlegen was noch alles in eine Evaluation reinkann, das von der Uni bislang nicht vorgesehen wurde. Insofern würde sich das auch vielleicht mit der Active Query kombinieren lassen und die Ergebnisse von da in den Bericht einfließen lassen. Naja, ich hoff ich kann morgen eh aufs Plenum kommen. Falls nicht fänd ichs super wenn ihr kurz darüber sprechen und mir Feedback geben könnte, da die Person von der Qualitätssicherung nochmal erinnert und um eine Antwort gebeten hab und ich ihr geschrieben hab, dass ichs morgen aufs Plenum bring. --Jackie (Diskussion) 09:37, 6. Mär. 2013 (CET)

Conclusio: Ich kümmer mich mal drum dass das ganze irgendwann läuft. Wir müssen den Bericht einfach bis Ende September abgeben und haben da nochmal eine Vorlage erhalten die wir auch abändern und erweitern können. Da würden wir einfach mal schauen was mit der Active Query passiert und das vielleicht dann auch in den Bericht einfließen lassen. Also erstmal nix zu tun, dann vielleich ab Mai wieder mal dran denken. Ich setz auch nen Reminder auf die Plenumsseite. --Jackie (Diskussion) 08:09, 15. Mär. 2013 (CET)

Sorgenbox

Wir haben im Wiki schon so etwas ähnliches (SPL-Talk) bei dem wir dazu aufrufen, Probleme mit Lehrveranstaltungen, Professor_innen, etc. zu dokumentieren. Allerdings scheint das Wiki viele Hürden und Barrieren mit sich zu bringen, die schon damit anfangen, dass mensch überhaupt mal einen Account zum Editieren braucht und damit Enden, dass wir nichts mit den Infos weitermachen.

Langfristig wäre eine technische Lösung (etwa ein Bug-Tracker wie Bugzilla) zu bevorzugen, aber damit wir mal überhaupt eine anonyme Beschwerde-Möglichkeit bereitstellen, die auch außerhalb der Journaldienstzeiten wahrgenommen werden kann, würde ich mal vorschlagen, es mit einem (oder wenn wir motiviert sind, mehreren) Briefkasten zu probieren, den wir z.B. an unsere Tür montieren könnten.

Eine Idee, die uns am Seminar gekommen ist, wäre dafür genormte Zettel zu entwerfen (wo mensch z.B. auch Kontaktdaten hinterlassen könnte) und in den Stockwerken zu verteilen oder auflegen.

Falls wir keine derartige Box besorgen (Kostenpunkt ca. 15-20 Euro [1]), wäre es vielleicht auch cool, so etwas im Rahmen eines Erstsemestrigentutoriums (o.Ä.) zu basteln. Aber ich glaub dass es einfacher wäre, einen Briefkasten zu bestellen.

Beschluss: Stefan kauft mal 2 Boxen über viking direct. Ansonsten wollen wir mal schauen, wie sich die Projektidee entwickelt und ob dafür überhaupt Bedarf ist.

Blog / Webpräsenz

Bericht: Ich hab mir - nachdem jetzt schon von mehreren Menschen, immer wieder das gleiche höre und wir am letzten Plenum auch über Social Media Integration geredet haben - mal die Freiheit genommen und ein anderes Theme für unser Blog aktiviert und ausprobiert, was denn so alles möglich ist (ohne was an der Code-Basis zu ändern oder alles auf eine andere CMS-Lösung zu portieren)

Wordpress bietet so einiges an Features und ich denke, dass die Seite auch mit Wordpress erheblich übersichtlicher sein kann (wobei einiges an Content fehlt, der teilweise hier im Wiki ist und teilweise noch geschrieben werden müsste), weshalb ein Umstieg auf was anderes, meines Erachtens gute Gründe haben sollte.

Ich würde ich mir gern deshalb, im Rahmen der Arbeitsgruppe Website NEU überlegen, was das Ziel unserer Website ist, was für Probleme es lösen soll und so weiter. (z.B. ob wir die Kategorien beim Blog überdenken sollen).

Das grundlegende Modell, wie Content generiert wird, wäre vielleicht auch eine Diskussion wert, weil sich für mich z.B. schon vorstellbar wäre, wenn wir Mediawiki zur internen Textgenerierung (sowie als Dokumentations-, Koordinierungs- und Arbeitsplattform, sofern wir längerfristig an Projekten werkeln, etc) verwenden und Wordpress dann als Veröffentlichungsplattform verwenden. Einerseits um so übers Wiki erarbeitete statische Seiten, wo sich der Content nicht so schnell ändern sollte (Was ist die /bin? Was ist ein Plenum? Warum haben wir diese und jene Grundsätze?), schnell erreichbar zur Verfügung zu stellen, andererseits aber auch, um in Blog-Einträgen News und Updates zu aktuellerem Zeux zu posten. Klarerweise könnten wir auch evaluieren, ob wir nicht einfach nur mal die Probleme im Wiki (unübersichtlich, benutzungsunfreundlich, etc., als Beispiel sei mal nur die aktuelle Selbstdarstellung angeführt) irgendwie beheben können und dann einfach aufs Wiki verlinken (also auch um die Fragmentierung von kopierten Texten zu vermeiden) oder nur aufs Wiki verlinken (weil's manchmal eh nicht sinnvoll ist, das rüberzukopieren). --Stefan (Diskussion) 04:22, 9. Mär. 2013 (CET)

Beschluss: Ja, passt. Für ein komplettes Redesign/Umstellung auf ein anderes CMS sollte es zuerst eine Arbeitsgruppe geben, zu der offen eingeladen wird. Ansonsten ist jede_r, der oder die etwas ändern möchte, dazu angehalten, sich einfach einen Account anzulegen bzw. das am Plenum oder über andere Kommunikationskanäle einzubringen.

Social Media Integration

Bericht: Ich hab mir das - nachdem wir das am letzten Plenum auch ein bisschen besprochen haben - jetzt angeschaut und für die /bin Accounts in Twitter, Diaspora und identi.ca angelegt. Allerdings stellt sich die Frage, was wir damit überhaupt erreichen wollen. So ein niederschwelliger Zugang auf externen Plattformen will halt auch gewartet werden. Persönlich schätze ich es an Twitter und Facebook, dass ich mir keine großen Gedanken machen muss, um das was ich für wichtig finde, veröffentlichen zu können. Und ich denke mir auch, dass es mittlerweile viele Leute gibt, die hauptsächlich oder nur über Facebook ins Web gehen, dort ihre Nachrichten bekommen und nur dort erreichbar sind.

Aber durch das Nutzen promoten wir diese Plattform und geben den Leuten weitere Gründe doch dort zu bleiben... Politisch finde ich das aber mehr als bedenklich. Facebook ist ein kommerzielles Unternehmen, verkauft unsere Daten und ist nicht nur deshalb problematisch. Siehe z.B.: [2] oder [3]

Bei Wordpress wiederum geht es aber gar nicht niederschwellig. Wenn ich einen Blog-Eintrag schreibe, brauche ich einen Titel und die Beiträge wollen auch kategorisiert und am besten noch getagged werden und das sind so Sachen, die ich nicht machen möchte, wenn ich grad nur drauf hinweisen möchte, dass das VoWi Hilfe benötigt.

Würdet ihr euch einfach so für die /bin einen Diaspora*-Account anlegen? Also ich würd das ehrlich gesagt nicht machen. Und ich würd auch dort nicht ständig eingeloggt sein wollen, um Leute drauf hinzuweisen, dass sie ihre Fragen besser an die beratungs-mailingliste oder fragen.diebin.at stellen sollten.

Über Twitter, Diaspora* und identi.ca könnte ich das auch so ohne nachdenken machen, allerdings erreiche ich (noch) keine_n und das wär für mich der Grund, warum ich zumindest vorerst auch Facebook weiter benutzen würde (zumindest um drauf hinzuweisen, dass wir jetzt hauptsächlich über Blog, faq und Mail(inglisten) kommunizieren) und das mit den anderen kommunikationskanälen eher lassen würde... aber vllt sollten wir mal identi.ca probieren? --Stefan (Diskussion) 04:22, 9. Mär. 2013 (CET)

Beschluss: Der Blog ist unsere primäre Plattform, Facebook kann - solang es niemanden stört - wie bisher weiter benutzt werden, für die anderen Plattformen (insbesondere Diaspora*) werden wir uns in nächster Zeit nicht extra bemühen. Wenn wir motiviert sind, würden wir mal einen umfangreichen Blog-Eintrag schreiben, warum Facebook scheiße ist, gewisse Alternativen besser und so und den Beitrag zentraler verlinken.