Plenum/2012-12-04

Aus /bin - basisgruppe informatik - wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

{{Ambox/{{#ifeq:|left|small|core}}

|type = 
|image = 
|smallimage = {{#if:||}}
|class = ambox-{{#switch:
 |speedy = speedy
 |delete = delete
 |warning = warning
 |content = content
 |style = style
 |move = move
 |protection = protection
 |notice|#default = notice
}} 
|style = 
|textstyle  = 
|smalltext  = 
|issue = Letztes Plenum war am Mi., 9. April 2014, 16.00 Uhr u5.

Nächstes offenes Plenum am Mi., 14. Mai 2014, 16.00 Uhr u5.
Punkte, die für die nächsten Plena anfallen, bitte auf die allgemeine Plenums-Seite schreiben.

}}

Diskussionen zu den einzelnen Themen bitte unter Diskussion:Plenum/2012-12-04.

  • Beginn um 17.15 Uhr
  • Ende um 18.15 Uhr
  • Anwesend: Stefan E, Moritz, Jackie
  • Protokoll von: Jackie

Protokoll

Termine

Morgen, Mi., 5. Dez. 2012 um 16.00 Uhr: Demo für Frei Bildung (und gegen Studiengebühren und Zugangsbeschränkungen). Flyer und Plakat

Berichte

Telefon

Telefon ist inzwischen da. Danke Stefan fürs drum kümmern. Moritz hats auch bereits auf der Kontaktseite aktualisiert.

Neuer Organisationsplan

Nur damit es nicht untergeht: die Uni Wien hat vor ein paar Tagen einen neuen Organisationsplan veröffentlicht. In diesem werden z.B. die Organisationseinheiten der Universität bestimmt. Auf der Website der Uni Wien ist zwar noch ein alte Version verlinkt, aber der neue Orgplan kann über das Mitteilungsblatt vom 14.11.2012 eingesehen werden.

Besuch vom Dekan

Kurz nach Plenumsende, als wir noch hier im Besprechungszimmer saßen, hat Dekan Klas (der Wahrnehmung nach grad am Heimweg) noch bei uns reingeschaut und uns auf die letzten Studienkonferenz angesprochen. Er hat nachgefragt was denn da los war, und dass sie sich gewundert haben, wo wir doch extra den Termin gewünscht hätten. Da muss dazugesagt werden, dass er wohl meinte dass die Sitzung schon jetzt und nicht erst am Ende des Semesters war, den konkreten Termin haben wir nämlich nicht vorgeschlagen. Jedenfalls hat er auch angemerkt, dass das ja auch für den einzigen Anwesenden von den studentischen Mandatar*innen (in dem Fall Stefan M) nicht besonders lustig ist und es wünschenswert wäre wenn in Zukunft mehr Leute zu den Sitzungen kommen. Er hat auch nachgefragt ob es irgendwas gäbe womit er (oder die Fakultät) uns unterstützen könnte, damit wir die Sitzungen in Zukunft besser wahrnehmen können.

Wenn uns da in Zukunft was einfällt, wärs also wohl gut wenn wirs die Fakultät wissen lassen.

Anfragen

Heute ist ein Anfragenplenum. Bis jetzt haben wir nur eine Anfrage gesammelt. Das näxte Anfragenplenum ist dann das erste Plenum im Jänner 2013.

zufaellig generierten zeichenketten (Vorschlag: 200 EUR)

Von der Plenumsseite übernommen:

Anfang diesen Jahres hatten wir bei euch um Unterstützung für unser
Projekt angefragt. Irgendwann sollten dann auch ein paar Ausgaben unserer
Zeitung bei euch gelandet sein. Allerdings wurde unser Projekt dann
aufgrund akutem Ressourcenmangels vorübergehend zurückgestellt. Nun sind
wir jedenfalls wieder aktiv und haben auch eine neue Ausgabe
herausgebracht. Nach wie vor würden wir uns über Unterstützung freuen. In
Zukunft wollen wir versuchen wieder regelmäßig (vorerst jeden zweiten
Monat) eine Ausgabe zu veröffentlichen.
Wir könnten auch einmal bei einem eurer Plena vorbeischauen und/oder euch
unsere aktuelle Ausgabe vorbeibringen.

Die Zeitungen lagen in der (jetzt ex-)/bin auf (sind aber eventuell beim Umzug verloren gegangen?). Hab sie jedenfalls zum nächsten Plenum eingeladen. --Stefan (Diskussion) 14:23, 30. Nov. 2012 (CET)

Da ich nicht am nächsten Plenum sein werde, schlag ich mal 200 EUR zur Diskussion vor. Als Beispieltext, falls bis zum Plenum noch keine Ausgaben vorbeigebracht wurden, sei auf https://diasp.eu/posts/733780 verwiesen. Unabhängiger Journalismus (also wenn die Themensetzung passt) ist mE wichtig und unterstützenswert. ;) --Stefan (Diskussion) 13:58, 2. Dez. 2012 (CET)

Direkt am Plenum besprochen:

Ja passt, wir spenden 200 EUR. Wenn sich keine andere Person findet die das macht könnte sich Jackie drum kümmern, es wär ihr*ihm aber lieber, wenn das wer anders machen könnte, da sie*er eh schon genug Aufgaben übernimmt. Bitte über die Liste melden.

Studienkonferenz

Direkt am Plenum besprochen:

Aysin war kurz vor dem Plenum da und hat gesagt sie möchte aus der Studien- und Fakultätskonferenz rausnominiert werden. Bei der Studienkonferenz müssen wir dann wen anderes als Hauptmitglied reinnominieren.

Jackie kümmert sich darum und fragt auch Shirley und Steffi obs für eine von ihnen ok wär als Hauptmitglied nominiert zu werden. Falls keine von beiden mag, würden wirs mit Ahmet probieren. Das kann aber (berechtigterweise) von der Fakultät zurückgewiesen werden, da das Gremium aus mindestens 40% Frauen bestehen muss.

Wer konkret zu den einzelnen Terminen hingeht machen wir uns aber eh weiterhin ad-hoc über die Liste aus. Da wäre halt nur in Zukunft wirklich darauf zu schauen, dass das immer schon frühzeitig kommuniziert wird und wir dann nicht wieder so eine Situation haben, dass dann nur eine Person allein hingeht. Wenn wir das früh genug wissen (> 1 Woche vor Sitzungstermin) dann wärs ja auch möglich der Fakultät vorab zu kommunizieren, dass von uns keine*r anwesend sein kann - dann brauchen sie nicht im Nachhinein auf uns sauer sein und können den Termin noch immer verschieben.

Demo gegen Studiengebühen / UG-Novelle / Zugangsbeschränkungen / STEOP

Siehe Terminhinweise oben: Morgen um 16 Uhr Demo gegen Studiengebühren!!!

Von der Plenumsseite übernommen:

Siehe Mailingliste.

Gibt's eine Stellungnahme von uns? Wollen wir darüber hinaus uns noch mit anderen betroffen StrVen vernetzen? Oder uns vielleicht schon vor der Studienkonferenz (siehe nächster Punkt) damit befassen? --Stefan (Diskussion) 17:36, 12. Nov. 2012 (CET)

Eine Zusammenfassung der Änderungen gibt es vom Bipol der HTU Wien.
Grundsätzlich wären halt z.B. die Auswirkungen auf unsere Studienplangestaltung zu bedenken. Wenn z.B. das Rektorat ein Aufnahmeverfahren beschließt, könnten wir von der STEOP nicht betroffen sein, die Frage ist halt, ob wir das wollen bzw. was wir überhaupt wollen? Weil so oder so ist die STEOP-Regelung nicht so toll (wenn das Rektorat ein Auswahlverfahren nach der Zulassung beschließt, hätten wir dann denselben Mist wie die TU grad)... Inwiefern wir die STEOP aber ändern wollen und in was für einer Form, darüber sollten wir uns in größeren Rahmen Gedanken machen... --Stefan (Diskussion) 21:17, 21. Nov. 2012 (CET)

Es gibt jetzt auch eine aktualiserte Version des Infoflyers zum "Mythos Zugangsbeschränkungen". Liegt in der Dropbox im Subfolder "Beratungsmaterial". Nachdem wir da auch als Kontakt draufstehen sollten wirs vielleicht auch mal besprechen und bewerben oder gar verteilen. Ich find die Aktion ganz gut und würde vorschlagen, dass wir da mal so 1000 Stück (ist ja nur ein A4-Zettel doppelseitig in monochrom bedruckt) machen und die dann auch nach und nach verteilen und auslegen. Insbesondere die neuen Studiaufenthaltszonen eigenen sich ja prima um so Flyer einfach zu verteilen. Da unser Drucker noch immer nicht gscheid funktioniert, müssten wir das wo anders drucken / drucken lassen (evtl. auch gegen Geld). Wobei, könnte das nicht die BV für uns drucken? ;) --Jackie (Diskussion) 16:23, 23. Nov. 2012 (CET)

Es gibt dazu eine Demonstration am 5.12.. Treffpunkt um 16.00 Uhr auf der Unirampe (beim Hauptgebäude). --Stefan (Diskussion) 14:57, 30. Nov. 2012 (CET)

Direkt am Plenum besprochen:

Weitere Infos gibts auch hier: http://www.oeh.univie.ac.at/arbeitsbereiche/bildungspolitik/

Zur Zeit hat niemand von uns genug Motivation und Ressourcen was Größeres zu machen. Jackie wirds aber im Blog ankündigen, außerdem senden wir eine eigene Ankündigung dazu als Massenmail raus (siehe auch Newsletter unten). Die IG Publizistik wird jedenfalls aber morgen um 11.30 hier schon Flyer verteilen und so Sachen. Da kann mensch sich bei Lust und Laune ja auch einfach gut anschließen.

Reflexion Plenumskultur

Von der Plenumsseite übernommen:

Weil's grad besonders arg ist, möchte ich auf den Plenumspunkt vor 2 Wochen hinweisen, bzw. die Diskussion nochmal aufgreifen, weil ich es schon wichtig fände, wenn wir uns noch dieses Jahr einen Tag gemeinsam hinsetzen und uns darüber unterhalten, wie wir miteinander umgehen wollen (z.B. auf Plena, aber auch außerhalb) und womit wir mit der /bin eigentlich hinwollen.

Es stellt sich für mich aber die Sinnfrage, wenn nur wenige Personen das Gefühl, das überhaupt etwas nicht passt, und die Mehrheit entweder zu beschäftigt mit anderen Dingen ist, um sich überhaupt mit der Frage, wie's uns denn geht zu beschäftigen, oder gar kein Gespür dafür hat, was das eigene Handeln bei anderen bewirkt.

Direkt am Plenum besprochen:

Wir wissen leider auch grad nicht viel weiter. Klar dürfte sein, dass es wohl verschiedene Bedürfnisse ans Plenum gibt. Also manche sehens vielleicht nur als Ort um schnell ein paar Punkte abzuhaken, andere würden das auch gerne nutzen um (spannende) Diskussionen zu führen. So wies jetzt ist machts aber vermutlich ja niemenschen Spaß.

Kurz kam die Idee zu einer Art zweigeteiltem Plenum, wo in der ersten halben Stunde oder so oragnisatorische Beschlüsse gefasst werden, danach dann aber eher inhaltliche Diskussionen geführt werden. Das macht aber vielleicht auch nicht so Sinn, da sich Diskussionen oft auch erst aus den Punkten ergeben. Insofern haben wirs auch wieder verworfen. Wir haben auch wieder überlegt ob wöchentliche Plena doch nicht zu viel sind.

Wir machen aber mal näxte Woche am Dienstag noch ein Plenum, dafür in zwei Wochen nur ein kleines Jahresendzeit-Fest. Moritz würd auch mitorganisieren und schreibt dazu noch was über die Liste. Der Partypunkt wird am näxten Plenum besprochen. Alle die mitorganisieren wollen sind also herzlich eingeladen da auch vorbeizuschauen.

Key Buttons

Direkt am Plenum besprochen:

Von der IG Publizistik wissen wir inzwischen, dass die auch 5 Buttons bekommen haben und zwar einfach auf die StV ausgestellt (also StV 1 bis 5). Die müssen halt dann nur intern nachvollziehen können wer welchen Button hat. Insofern sollte das ja für uns auch kein Problem sein. Die Mail dazu wird morgen früh abgeschickt.

Facultas Copycards

Direkt am Plenum besprochen:

Es wär gut wieder eine (oder ein paar) /bin/copycard(s) zu haben. Stehen eh schon bei den Nachkaufsachen. Stefan E fragt mal wen von den Unterzeichnungsberechtigten, ob die mal zum Facultas im NIG gehen und ein paar Copycards mitbringen können.

Kühlschrank

Direkt am Plenum besprochen:

Kann bitte bald mal irgendwer den Kühlschrank bestellen? Langsam wirds dringend, es geht um Ameisen-Leben!

Wenns nur am Geld-Auslegen scheitert, kann ja auch erstmal was aus der Kasse genommen werden und der Kühlschrank einfach bestellt werden. Solang das unter 100 EUR ist können wir die Rechnung dann eh über ein Barauslagenformular abrechnen.

/bin/cloud

Von der Plenumsseite übernommen:

Wurde jetzt anscheinend wiederbelebt. Jetzt (oder wenn sie wirklich fertig ist) die Frage, wo sie hinsoll, wer drauf Zugriff hat und was wir drauf haben wollen. Mir persönlich ist letzteres eher unwichtig (also schon wichtig, aber eventuell sollte mal das Projekt von Michi und Moritz fertig werden?), zentral scheint mir aber die Frage des Standortes, weil die Rechner im Büro eher viel Platz wegnehmen (und momentan auch mehr Steckdosen bräuchten als wir zur Verfügung haben) und wenn mal alle eingeschaltet nebeneinander stehen, sicher auch nicht so leise sind (also z.B. für Anwesende oder den Journaldienst konstante Lärmbelästigung bedeuten würden). --Stefan (Diskussion) 21:17, 21. Nov. 2012 (CET)

Direkt am Plenum besprochen:

Da hat sich nun ein bisschen was verschoben und das ist noch immer nicht ganz fertig. Die Arbeitsplätze sind aber mal benutzbar. Moritz schaut drauf dass eh was weitergeht. Wir sind mal so verblieben das das verusuchsweise bis zum Ende des Jahres fertig ist und dann in die ex/bin-Räume gestellt werden kann.

/bin/startpage

Von der Plenumsseite übernommen:

Am letzten Plenum (Plenum/2012-11-20) haben wir beschlossen dass wir auf der neuen /bin-startpage (http://www.diebin.at) unter den Kästchen auch eine kurze allgemeine Erklärung einfügen dazu wer/was die /bin eigentlich ist. Dazu wurde bereits was vorformuliert. Der konkrete Inhalt der Beschreibung soll aber am darauffolgenden Plenum beschlossen werden. Bis dahin sollten sich bitte alle den Vorschlag auf https://pad.riseup.net/p/vMVFb7ej5HIO durchlesen und gegebenfalls Änderungen, Ergänzungen, alternative Versionen etc. einbringen.

Ich find den Text gut und würde ihn auch für den Dezember-Newsletter verwenden (mal eingefügt), wobei ich da vielleicht auch eine kürzere Version cool fände. --Stefan (Diskussion) 15:44, 2. Dez. 2012 (CET)

Direkt am Plenum besprochen:

Ja passt, wir sind den Text nochmal durchgegangen und übernehmen ihn nun wie folgt auf die Startpage:

Die /bin (Basisgruppe Informatik) ist eine basisdemokratisch und teilweise lose organisierte Gruppe, die in anti-hierarchischer Weise versucht kritische und emanzipatorische Politik zu machen. Dabei beziehen wir uns nicht nur auf einen eng definierten Kern von "Informatik" und "Universität" sondern versuchen unsere Politik (eben in emanzipatorischer Weise) auch auf Gesellschaft und Wissenschaft in einem Gesamtzusammenhang zu beziehen.
Wir stellen zur Zeit auch die Studienvertretung (StV) und die Fakultätsvertretung (FV) an der Fakultät für Informatik der Universtität Wien. Zwar nehmen wir die daraus abgeleiteten Aufgaben und Verantwortungen sehr ernst, lehnen aber dennoch den einschränkenden Charakter des vorgegebenen repräsentativ-demokratischen Modells ab. Vorsitzende haben bei uns nicht mehr formales Stimmrecht als alle anderen Interessierten. Unsere Entscheidungen treffen wir auf offen eingeladenen Diskussionstreffen (Plena) gemeinsam und im Konsens. Da aber klarerweise nicht alle Aussagen akzeptabel sind (z.B. faschistische, nationalsozialistische, rechtsextreme, sexistische, rassistische, oder generell menschenverachtende), operieren wir auf Basis gemeinsamer Grundsätze, die wir oben verlinkt haben. Wenn du mehr zu uns und unseren Grundsätzen wissen willst klick dich einfach weiter oder schau gleich beim Plenum (https://wiki.diebin.at/Plenum) vorbei.

Jackie kümmert sich darum.

Dezember-Newsletter

Von der Plenumsseite übernommen:

Nachdem wir jetzt seit September keinen Newsletter mehr geschrieben haben und ich von immer mehr Studis erfahre, dass sie gar nicht wissen, wo wir zu finden sind, wäre es vielleicht mal an der Zeit eine Massenmail an alle zu schicken. Hab mal angefangen: Newsletter 2012-12. Unsere Mailinglisten würde ich auch ankündigen. --Stefan (Diskussion) 15:44, 2. Dez. 2012 (CET)

Direkt am Plenum besprochen:

Wir wollen am Abend des näxten Plenums den Newsletter rausschicken. Da kann dann auch schon die Party angekündigt werden. Alles was sonst auch noch rein soll, muss bis vor dem näxten Plenum auf die Wikiseite geschrieben werden.

Dafür wird heute noch eine Ankündigung zur Demo als separate Massenmail rausgeschickt. Jackie machts.

Budget

Es wäre wichtig, dass wer von den Zeichnungsberechtigten sowohl für die StV als auch für die FV aktuelle Budgetauszüge holt, damit wir endlich wissen was unser Grundbudget in diesem Budgetjahr ist.

Danksagung

Die Anwesenden \ jackie bedanken sich bei jackie für das ausführliche Protokoll.

Näxtes Plenum

  • Di., 11. Dezember 2012, 17.00 Uhr - Besprechungszimmer im 3. Stock in der WS29)