Plenum/2012-10-25

Aus /bin - basisgruppe informatik - wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

{{Ambox/{{#ifeq:|left|small|core}}

|type = 
|image = 
|smallimage = {{#if:||}}
|class = ambox-{{#switch:
 |speedy = speedy
 |delete = delete
 |warning = warning
 |content = content
 |style = style
 |move = move
 |protection = protection
 |notice|#default = notice
}} 
|style = 
|textstyle  = 
|smalltext  = 
|issue = Letztes Plenum war am Mi., 9. April 2014, 16.00 Uhr u5.

Nächstes offenes Plenum am Mi., 14. Mai 2014, 16.00 Uhr u5.
Punkte, die für die nächsten Plena anfallen, bitte auf die allgemeine Plenums-Seite schreiben.

}}

Diskussionen zu den einzelnen Themen bitte unter Diskussion:Plenum/2012-10-25.

  • Beginn um 18:00 Uhr
  • Ende um 19:05 Uhr
  • Anwesend: Tom, Moritz, Günther, Sabine, Werner B.
  • Protokoll von Moritz

Protokoll

Aktuelle Terminhinweise

Einkaufsliste

  • Kühlschrank? Bestellt der JD das noch? -> Hinweis an JD (PostIt bei TODO-Liste)
  • Flipchart? -> Hinweis an JD (PostIt bei TODO-Liste)

Newsletter November

Haben wir etwas mitzuteilen? Gibt's was interessantes? etc. --Stefan (Diskussion) 11:46, 11. Okt. 2012 (CEST)

Da im Moment niemandem etwas wichtig genug erscheint um es aufzuschreiben bzw. allen die Motivation fehlt, lassen wir den November-Newsletter erstmal. Falls jemand Lust hat, kann er ja eine Wikiseite (vgl. Newsletter_2012-07) wie für die vorherigen erstellen und anfangen zu schreiben. Den kann man ja dann auch erst später im November abschicken. Abhängig von den Themen müssten wir dann halt nochmal diskutieren, ob wir den dann wirklich so schicken wollen.

Umzug, die letzte

IG Publizistik würde Sofas kaufen, falls wir nicht unsere reinstellen. Würde auch beim Transportieren helfen, falls das für uns ein Problem grad ist. Eile ist insofern geboten, als das sonst vielleicht Automaten reingestellt werden könnten (auch wenn keine geplant waren/sind). --Stefan (Diskussion) 21:26, 20. Okt. 2012 (CEST)

Die letzte Info war, dass wir eben keine Eile haben, weil wir ersteinmal auf die offizielle Inspektion des Gebäudes warten. Jedenfalls steht der Punkt ohnehin schon auf der TODO-Liste des JD, von den anwesenden hat keiner Lust das zu übernehmen. Neue zu kaufen klingt aber unnötig, evtl. sollte der JD der Publizistik schreiben/sagen, dass sie nur den Transport unserer alten organsieren müssen und dass das bestimmt billiger kommt und ausreichend ist.

Drucker / Scanner

Wer kümmert sich nun darum, ob wir Zugang zu einem Multifunktionsgerät (Kopierer,Scanner,Drucker) bekommen?

Keiner der anwesenden fühlt sich dazu bemüßigt. Ist sowieso schon TODO für JD.

Seminar

Es haben sich bislang zwei Leute im Doodle für das Seminar eingetragen. Was ist mit dem Rest? Vielleicht könnt ihr auch mal besprechen was inhaltlich so alles dort passieren soll und wer da auf jeden Fall mitfahren (können) soll. Einige recht gute Vorarbeiten gibts dazu schon. Mehr dazu auf der Seminar-Seite: Seminar 2013

Die Anwesenden habe sich noch nicht eingetragen, weil sie so weit im Voraus noch nicht wissen, ob sie Zeit haben bzw. weil es ihnen nicht so wichtig ist dabeizusein. Wenn der Termin steht, kann man noch immer entscheiden ob man mitfährt. Punkt bleibt weiterhin auf der Liste - das kann ja ruhig öfter diskutiert werden.

Journaldienst

Das bleibt wohl ein ständiges Thema. Das hat aber auch damit zu tun, dass da die Koordination einfach nicht gut funktioniert. Das Frustrationspotential ist entsprechend hoch. Und alle Sachen vom Plenum die zu erledigen sind dann einfach auf die Journaldienste auszulagern funktioniert nur dann gut, wenn auch der Journaldienst gut koordiniert ist. Zur Zeit hab ich eher das Gefühl dass dann ganz viel von der Arbeit an Stefan oder mir hängen bleibt, oder eben einfach nicht gemacht wird. Aber vielleicht könnt ihr das ja auch mal ohne uns beide besprechen (vielleicht ja ganz gut). --Jackie (Diskussion) 10:50, 25. Okt. 2012 (CEST)

Jackie hat Recht, auf diesem Plenum wurde/wird ja auch schon vieles an den JD ausgelagert. Bleibt die Frage wer überhaupt Journaldiest macht? Wo wird das koordiniert? Es war ja schon ewiges Thema, dass diejenigen die JD machen das auch protokollieren. Sonst liegt die Vermutung nahe, dass eben "nichts" gemacht wird. Gerade das Protokoll auf dem Schreibtisch entdeckt. Es bleibt die Frage, ob es überhaupt noch Menschen interessiert, Ressourcen für die /bin zu opfern. Wenn das wie im Moment nur Stefan und Jackie sind, ist das natürlich recht viel zu tun für 2 Personen. In dem Fall passiert halt einfach weniger, es darf sich dann aber auch keiner aufregen, dass nicht mehr passiert. Wer etwas ändern will, muss selber anpacken! (Soll heißen: Die Welt geht nicht deshalb unter, weil wir keinen Transport der alten Sofas organisieren, oder weil wir uns nicht um einen Telefonanschluss kümmern, oder weil wir noch immer keinen Kühlschrank gekauft haben, oder ... es passiert halt nur nicht.)

Telefon-Übersiedlung

Hab ne Info und nen Vorschlag dazu über die Liste geschickt. Bitte anschauen und entscheiden ob das so passt. --Jackie (Diskussion) 12:26, 25. Okt. 2012 (CEST)

Danke, Jackie, passt so!

Studienrecht

Meinem Empfinden nach, und dem was ich so höre zu schließen nach, ist das Wissen bezüglich Studienrecht in der /bin noch immer so ziemlich gering und unverhältnismäßig wenig verteilt. Inzwischen führe ich das jedenfalls nicht mehr auf die Laxheit jener, die es verteilen könnten (z.B. mich) zurück, weil das oft genug probiert wurde. Vielleicht könnt ihr mal diskutieren, obs nicht vielleicht doch wichtig wär sich ein bisschen besser mit all dem auszukennen, wenn wir schon Studienberatung, Kommissionsarbeit, etc. machen. Ich wäre nach wie vor bereit einen (bezahlten) Studienrechtsworkshop (Budgetrahmen 300-400 EUR) zu organisieren und anzubieten, aber nur wenn da Interesse aus der /bin kommt. Wenns daran scheitert, dass ich das nicht machen soll sondern ein*e andere*r, nur zu, da hab ich nix dagegen, wenns nur irgendwie (einigermaßen ernsthaft) gemacht wird. Zur Erinnerung: irgendwann mal haben wir sogar beschlossen, dass zumindest all jene die Journaldienste machen auch mal einen Studienrechts- & Basisdemokratie-Workshop absolviert haben sollen. Bisher wurde dieser Beschluss aber geflissentlich ignoriert. Ich fände das aber nachwievor wichtig oder gar notwendig. --Jackie (Diskussion) 12:34, 25. Okt. 2012 (CEST)

Danke für das Angebot, Jackie. Gibt es dafür bereits eine Wiki-Seite? Evtl. könntest du eine solche Seite (oder etwas ähnliches) erstellen, wo Interessierte ihr Interesse kundtun um die Nachfrage zu überprüfen. Warum die Pflicht, einen solchen Workshop besucht zu haben ignoriert wurde/wird ist uns nicht ganz klar. Wer JD machen will soll sowas auch mal gemacht haben. Das ist ein Plenumsbeschluss, die Frage ist, wer das enforct. Die Entscheidung wer JD macht, wird auf Plena getroffen, also darf einfach jemand, der es prinzipiell verweigert einen solchen Kurs zu besuchen, auch keinen JD machen.

Pflege unseres Raums

Unser Raum im neuen Gebäude ist so wie das ganze Gebäude noch recht jung. Trotzdem sieht man schon Anzeichen eines sorglosen Umgangs damit. Es muss doch wohl möglich sein, auch Gegenstände, die einem nicht direkt privat gehören, mit Respekt zu behandeln! Ich finde, darauf sollten wir alle den Raum nutzenden Personen aus aktuellem Anlass daraufhinweisen. Im Moment geht der Mist hauptsächlich von der Kaffeemaschine aus -> Kaffeebecher nach dem Trinken wegräumen!! --Moritz (Diskussion) 18:28, 25. Okt. 2012 (CEST)

Moritz schickt eine Mail über die Liste.