Plenum/2012-08-09

Aus /bin - basisgruppe informatik - wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diskussionen zu den einzelnen Themen bitte unter Diskussion:Plenum/2012-08-09.

  • Beginn: 17.30 Uhr
  • Ende: um 18.55 Uhr
  • Anwesend: Stefan M, Jackie, Savana, Stefan E., Steffi
  • Protokoll: Stefan M

Protokoll

FrauenSommerUniversität

Wir haben das Programm gelesen und finden das gut und unterstützenswert. Besonders der netzfeministische Aspekt ist interessant und generell ist die Diskussion Sexismus im Web oder in Videospielen auch gerade hochaktuell. Beschlossen haben wir mal 150 € fix und das Übernehmen von 40 € für bis zu vier Leute, sofern diese sich bereiterklären ein paar Vorträge z.B. für unseren Blog zusammenzufassen. Soll dann im Septembernewsletter ausgeschrieben werden. Stefan M schreibt ans Orga-Team der FSU wegen der Förderung.

Adhoc-Anfrage Schraubenzieher

Stefan E. borgt sich zwei Schraubenzieher von der /bin aus.

Projekt Siebdruck

Wir würden jetzt doch gerne in der letzten oder vorletzten Septemberwoche den Termin machen, anbieten würde sich Mo., 17.9 oder die Woche drauf (anschließend an die Erstsemestrigenberatung), am 24.9. so ab 14.00 Uhr. Stefan M kauft für die /bin Farben (schwarz, weiß, rot, pink, lila, evtl. blau, grün und wenn es sich ausgeht auch mehr). Projektbudget wurde dafür auf 200 € aufgestockt. (Bzgl. eines kreativen Motiv-finden/ausschneide-Workshops haben wir noch nichts beschlossen.)

Toner sind da

Werden von Stefan M direkt ins neue Gebäude geliefert.

Erstemestrigentutoriums-Seminar : GeWi+Inf-Sammeltutorium

Die Projektgruppe Inf+GeWi organisiert in Kooperation mit der /bin & GeWi ein Ausbildungsseminar für ein Sammeltutorium im nächsten Semester. Das Seminar wird vom 28-30. September 2012 stattfinden. (Methodisch geht es um prozessorientierte Gruppendynamik. Die Trainerinnen sind allgemein dafür ausgebildet auf Wünsche der Gruppen einzugehen und deshalb ermöglicht so ein Seminar meist zwei Punkte: einerseits auf Konflikte innerhalb einer Gruppe eingehen, andererseits auch den Rahmen für Ideenfindung ermöglichen. Auf Erstsemestrigentutorium ist jedenfalls letzteres die Regel...) Wieviele von uns mitfahren können, haben wir noch nicht geklärt, Frage ist aber auch wieviele das wollen. Platz gäbe es jedenfalls für 25 Leute und wir werden das im Septembernewsletter nochmal ausschicken. Am 20.8. um 14h gäbe es jedenfalls auf der GeWi ein Koordinationstreffen um alle organisatorischen Kleinigkeiten zu erledigen und die gemeinsame Einladung fertig zu schreiben.

Noch als Zusatzinfo: Neben dem Raum zur Ideengenerierung und Planung eines potentiellen Tutoriums (oder wie auch immer es dann heißen soll) eignet sich der Rahmen auch super um mal gruppendynamischen Methoden in größeren Runden auszuprobieren. Das macht meist nicht nur Spaß sondern ist auch eine Gelegenheit die sich in den üblichen Unikontexten einfach nicht bietet. Insofern bietet sich das Seminar vielleicht auch ganz gut für Leute an die sonst in dem Mentoringprojekt an der Inf-Fakultät beteiligt sind. Unsere beiden Trainer*innen haben zudem auch Erfahrungen mit dem Technik- und Informatikkontext, weil wir ursprünglich ja eine eigene Inf-Gruppe machen wollten. Leider haben sich da nicht genug Leute gefunden, weswegen es dann zu dieser Sammeltutoriumsgruppe kam (weswegen wir dann auch einen anderen Termin fürs Seminar wählen mussten als den ursprünglich Ende August geplanten). --Jackie 08:29, 10. Aug. 2012 (CEST)

Technikkritik-Lesekreis

In Kooperation mit der GeWi bereitet die /bin einen Lesekreis fürs kommende Semester vor, der sich u.A. kritisch mit der Informatik und allgemein einer kritischeren Technik auseinandersetzen möchte. Bis jetzt haben wir mal nur eine Literaturliste erstellt, die wir erst durchgehen müssen um z.B. einen eigenen Reader herauszugeben. Falls wer mitarbeiten möchte, kann er_sie sich einen Account auf we.riseup.net anlegen und der Gruppe Techkritik beitreten. Ein nächstes Treffen würden wir über diese Plattform ausmachen.

Bibini + Bib-Vernetzung

Die Bibliothek der /bin ist in der Bibliotheksinitiative (Bibini) verschiedener Bagrus vernetzt. Als Bibini haben wir uns auf Vernetzungstreffen verschiedener (linker) Archive und Bibliotheken - z.B. Anarchistische Bibliothek, Bibliothek von Unten, Archiv der sozialen Bewegung, Archiv der Wiener Punkbewegung, HausBibliothEKH, ... - bereit erklärt in einem Vorstellungsfolder und einer Vernetzungsseite präsentiert zu sein. Für die Vernetzungsseite gibt es den Slogan "Radikal hat Bestand", als Subdomain für diebin.at scheint es aber etwas zu lang und wir würden wohl buecher.diebin.at bevorzugen, auch wenn wir verstehen können, wenn der Name nicht für alle vernetzten Projekte passt.

Für den Folder gibt es am 13.8. um 14.00 Uhr auf der GeWi eine Layout-Arbeitsgruppe, die den gemeinsam erarbeiteten Vorstellungstext schön formatieren wird. Am 21.8. um 18.30 Uhr wäre das nächste Vernetzungstreffen auf dem u.A. der Folder beschlossen wird.

Termine

Personalisierung der Website

Idee: eine Seite, wo sich die Menschen, die auf der /bin aktiv sind, vorstellen können, sagen können, was sie so tun, wo ihre Interessen liegen, was sie studieren, etc. mit Bild (so wie es manche vllt schon auf ihrer Wiki-Seite gemacht haben). Ziel wäre es vor allem mal den Kontaktaufbau mit uns zu erleichtern (auch weil z.B. wenige wissen, dass es sowas wie Benutzer*innen-Seiten gibt), aber den Leuten die Möglichkeit zu geben, sich für die /bin verantwortlich zu fühlen. Steffi kümmert sich mal um das und arbeitet an einem Beispiel wie das ausschauen könnte. Spätestens am /bin/seminar müssten wir darüber reden.

Umzug / Schlüssel

Umzug findet am Freitag, 10.8. um 8.00 Uhr statt, Jackie und Stefan M werden da sein und aufsperren. Schlüsselvergabe müssen wir noch schauen wie das läuft und ob wir z.B. die Räume mit der IG Publizistik teilen können. Zum einen ist es schade, dass es nur eine limitierte Anzahl gibt, zum anderen ergibt sich durch die neue Situation auch vielleicht die Möglichkeit umzudenken. Bei der jetzigen Größe scheint es jedenfalls wenig sinnvoll zu sein, das neue Büro als Studierendenaufenthaltsbereich zu nutzen.

Die alten Schlüssel können jederzeit zurückgegeben werden (für die Büroschlüssel gäb's auch die Kaution zurück). Sofern der rote Börsenkrach nicht eh die Schlösser austauscht, müssen wir wohl auch große eine Rückholaktion starten oder alle dazuaufforden ihre Schlüssel zurückzugeben.

/bin/seminar

Gemeinsame Planung wird auf September verschoben. Bis dahin kann über die Wikiseite (und natürlich auch die Mailingliste) Input/Kritik geliefert werden.

Plena im September

Es gibt noch viel zu besprechen und beschließen, deshalb wollen wir im September wieder wöchentliche Plena veranstalten.

September-Newsletter

Ja. Wollen wir machen. Arbeit läuft wie gewohnt übers Wiki, Mailingliste. Am ersten Plenum im September, wollen wir darüber abstimmen.

Erstsemestrigenberatung

Stefan würde JD weitermachen, in der vom Raufo geplanten Woche (24-28. September) könnten wir eventuell mehr machen und uns mit der Publizistik absprechen. (Anm. des Protokollanten: ENTER_DAY ist für 3. Oktober geplant. Unsere Mitarbeit da, Flyer, Texte sowie Get-Together müssen wir alles noch im September oder per Mailingliste besprechen.) Wir sollten uns diesbezüglich jedenfalls auch übers Wiki zu koordinieren.

Nächstes Plenum

Anfang September.

Vorläufige Themensammlung

FrauenSommerUniversität 2012

Hat per Mail um finanzielle Unterstützung angefragt. Wird vom 19. bis 22. September in Wien stattfinden. Details siehe Mailingliste.

Projekt Siebdruck

Ich würde gern wieder einen /bin/siebdruck-Workshop veranstalten und würde dazu noch gern Farben für die /bin bestellen. Als Vorschlag auf der Projektseite hab ich mal Schwarz, Weiß, Rot und Pink stehen, hätte aber auch nichts gegen weitere Vorschläge. Ich würde momentan Mitte September als Termin vorschlagen. Wenn wir bis dahin noch ein paar Schablonen mit kreativen Sprüchen machen können (z.B. auf einen kreativen-Motiv-Ausdenk-Workshop Ende August/Anfang September) fände ich das super. :) -- Stefan 02:58, 7. Aug. 2012 (CEST)

Hab noch lila dazugeschrieben :) Jedenfalls großartige Sache und danke Stefan fürs Organisieren! --Jackie 12:35, 8. Aug. 2012 (CEST)

GeWi+Inf-Sammeltutorium

Läuft soweit so gut. Es wird vielleicht auch mit den Translationswissenschaften gemeinsam stattfinden. Treffen des Koordinationsteams wäre am 20. August um 14.00 Uhr auf der GeWi. Planung und Koordination läuft über eigene Mailingliste bzw. die Projektseite.

Technikkritik-Lesekreis

Falls Interesse besteht, es gibt grad in Kooperation mit der GeWi eine Arbeitsgruppe zur Vorbereitung eines Technikkritik-Lesekreis fürs nächste Wintersemester. Fände ich insofern spannend, als wir uns die Frage "Wie kann eine kritische Informatik ausschauen?" auch am Seminar stellen wollen und es sicher auch spannend fürs Sammeltutorium wäre, weil es da auch inhaltliche Diskussionen fördern kann.

Basisdemokratie-Workshop

Sollten vor allem leute die auch auf /bin/plena gehen oder auf der Mailingliste sind, oder die anders ein Interesse an der /bin haben (oder daran was in dem Kontext zu tun) besuchen.

Eckdaten:

  • dauert 5 stunden
  • spätnachmittags / abends
  • Ende Mai / Anfangs Juni irgendwann (obsolete: siehe Diskussion unten)
  • würde auf einem Konzept aus dem Tutoriumsprojekt basieren, müsste aber noch für die /bin adaptiert werden
  • Aufwand:
    • ca. 100 EUR aufwandsentschädigung für organisation - je nachdem auch ob noch ne externe Person dazugezogen wird, sonst reichen auch 50 EUR (ist aber zu bedenken, dass da außer der WS-Durchführung auch einiges an Vorbereitung noch reingeht).
    • ca. 50 EUR für Material & Verpflegung

Ich fänd so einen Workshop für die /bin grad ziemlich notwendig, wir könnens aber je nach Bedarf ja auch anderen Leuten aus anderne Bagrus anbieten da mitzumachen. Vielleicht kann das ja mal am Plenum besprochen werden. --Jackie 18:11, 30. Apr. 2012 (CEST)

Als Info: Auf dem GEWI-Aktionstag ist jetzt doch so ein Basisdemokratie-Austausch-Workshop geplant. Und am 17.6 wird's auch einen Anti-Hierarchie-WS von der Mathe geben. (Einladungen mit mehr Infos dazu werden hoffentlich noch per Mail kommen...) Ich fänd's jedenfalls super wichtig, dass nicht nur ich hingehe, sondern auch andere. (Persönlich würd ich auch auf den Besuch eines solchen Workshops verzichten können, also falls z.B. ich jetzt der Grund bin, warum eine andere Person vielleicht nicht möchte?). Ansonsten fände ich den Workshop für das nächste /bin/seminar (im Sommer) absolut notwendig, weil ich halt nicht glaub, dass wir das während des Semesters schaffen... --Stefan 00:52, 4. Jun. 2012 (CEST)

Ich finde es nicht notwendig noch einmal ein Basisdemokratie-Workshop zu organisieren. Es gibt keine Interesse dafür oder möchte der Vortragende Workshop ehrenamtlich alles organisieren? Unnötige Kosten für zu wenige Informatik-Studentinnen die dafür Interesse gezeigt haben. --(Nachfrage: von wem ist denn dieses Statement hier?)

Ich finde die Kosten weder "unnötig", noch glaube ich, dass wir den Workshop (oder auch das Seminar) hauptsächlich für irgendwelche "Informatik-Studentinnen" machen sollten, sondern für uns selbst (und mit "uns" mein ich die /bin bzw. alle, die z.B. was in der /bin machen wollen, regelmäßig auf Plena gehen, im Aktivist*innenpool sind, das Schlüsselformular unterschrieben haben, über die Mailingliste partizipieren, etc.) ... --Stefan 14:12, 4. Jun. 2012 (CEST)
Ich finde auh dass das Kostenargument völlig danebengreift. Dann brauchen wir auch kein Seminar, keine Plena, keine Journaldienste und nichts mehr machen, und schon gar nichts bezahlen. Das kann ich dann mit genau dem selben Argument untermauern. Hier gehts aber eher darum was wir als politische Studienvetretung mit den vorhandenen Ressourcen tun wollen und was und wen wir wie fördern wollen. Also m.E. ist der Workshop alleine für uns "intern" (wobei die Grenzen der /bin als Gruppe ja eh sehr offen und schwammig sind) grad sehr wichtig, ich würds aber dennoch auch als Angebot an interssierte (Informatik-)Studis richten, die bisher nichts mit der /bin zu tun hatten bzw. die halt vielleicht auch wo anders aktiv sind. Im Grunde bringt so ein Workshop (freilich auch je nachdem wie er geplant ist) eine Form von nicht zu unterschätzenden Social-Skills hervor, die in weiterer Folge das kooperative Zusammenarbeiten (nicht nur in der /bin, sondern auch in Projektgruppen, Lerngruppen, etc.) erleichtern und fördern. --Jackie 12:42, 14. Jul. 2012 (CEST)
Wenns keine 150-300 EUR mehr dafür gibt, dann wäre das traurig für die /bin. Gerade wenn - wie bei uns - nicht für alle klar ist, was es mit "Basisdemokratie" auf sich hat, bzw. wenn alles zu klar ist und es deshalb Missverständnisse gibt, ist so ein Workshop sinnvoll. Für mich ist die Basisdemokratie-Idee weiterhin ein zweischneidiges Schwert, aber eines mit dem ich mich auseinandersetzen will, wenn es um Mitbestimmung und Organisationsformen geht. Falls der Workshop zufällig in der letzten August-Woche stattfindet, bin ich wahrscheinlich auch dabei, würd mich freuen! --AKA 01:12, 16. Jul. 2012 (CEST)
Nicht der aber ein weiterer Basisdemokratie-Workshop wird wahrscheinlich am 22. September im Rahmen des StVen-Workshopdays (mit Fokus auf konsensualer Entscheidungsfindung) stattfinden. Ende August wird wahrscheinlich knapp werden, wenn Jackie das organisieren möchte und es auch weitere Interessierte gibt, würde ich aber auch mithelfen und mir Zeit dafür nehmen. Sonst halt würde ich das unbedingt am /bin/seminar im November diskutieren wollen, wie denn eine unseren Grundsätzen gerechte, hierarchiearme Entscheidungsfindung vorstellbar sein soll und wie wir z.B. das Abdriften in eine meritokratische Autokratie (wie es mir derzeit der Fall scheint) strukturell verhindern könnten... --02:58, 7. Aug. 2012 (CEST)
Ja dann find ich sollten wir erstmal auf den Workshop am 22. hinweisen und vielleicht auch schauen dass wir da mitmachen. Dann würd ich später eher was fürs Seminar selbst vorbereiten, und schauen wies danach weitergeht und ob wir dann so um den Februar herum nochmal so explizit nen ganzen Workshop-Tag oder so zu Basisdemokratie machen. Generell wärs eh spannend sowas auch mit Tools-Workshops zu kombinieren, und das auch gemeinsam zu reflektieren, weil ja so konkrete basisdemokratische Praxen schon auch immer sehr stark von den diversen sozio-technischen Arrangements geprägt sind. --Jackie 12:35, 8. Aug. 2012 (CEST)


Personalisierung der Website?

War ja ein Vorschlag beim letzten /bin/reboot. Finde nicht, dass prinzipiell was dagegen spricht, dass diejenigen, die wollen, sich z.B. auf dem Wiki ihr User-Profil mit mehr Infos füllen und wir dass dann prominenter auf dem Wiki/Blog platzieren. Wenn es da ein genaueres Konzept geben soll, würde ich vorschlagen, dass wir dazu noch ein Arbeitsgruppentreffen machen (wenn niemand die Eigeninitiative ergreifen möchte und einfach damit anfängt). --Stefan 11:41, 24. Mai 2012 (CEST)

Termin? --Stefan 02:58, 7. Aug. 2012 (CEST)

Umzug

Findet jetzt doch am 10. August statt. Alles weitere auf der Seite.

Plena im September

Auch wenn wir uns die großen Strukturfragen fürs /bin/seminar aufheben wollten, möchte ich mal fragen, wie's ausschaut mit Plena im September. Da es aus meiner Sicht mit dem Semesterstart wieder einiges zu planen gäbe (Get-Together, ENTER_DAY, Erstsemestrigenberatung, Workshops, andere Projekte? z.B. darauf achten, dass es Mathe-Tutorien für alle gibt?, jede Menge anderer organisatorischer Mist...), fände ich es durchaus angebracht, dass wir uns wieder regelmäßiger Treffen. Fabians Vorschlag, kontroverse Entscheidungen auf Extra-Treffen zu besprechen, finde ich jedenfalls gut, nur möchte ich dazu anmerken, dass wir das irgendwie regeln sollten, dass z.B. klar ist, dass eine Entscheidung kontroversiell ist. (Mehr Details siehe meine Mail vom 16. Juni "Plädoyer für wöchentliche Plena") --Stefan 02:58, 7. Aug. 2012 (CEST)

Ich wär auch fast für wöchentliche Plena ab September wieder, wo wir uns vielleicht vorerst mal vor allem auf laufende organisatorische Sachen konzentrieren. Fänds aber dennoch auch wichtig mit so Sachen wie der /bin/reboot Initiative weiterzumachen. --Jackie 12:35, 8. Aug. 2012 (CEST)

/bin/seminar

Eckdaten: 1-4 November, am Lindenhof Lentsch, trainiert. Alles weitere auf der Seite.

Erstsemestrigenberatung

Das Raufo plant ja die gemeinsame Erstsemestrigenberatung Ende September. Hab selber noch keine Antwort dazu von der IG Publizistik bekommen (eine gemeinsame Inskriptionsberatung ist wohl wegen der unterschiedlichen Fristen ins Wasser gefallen). Also keine Ahnung. Wenn kein Interesse besteht (was ich schade fände, wenn wir diese Vernetzungsmöglichkeit nicht nutzen) würde ich jedenfalls weiter JD bis Oktober machen. ENTER_DAY würd ich erst im September besprechen wollen (hätte aber nichts dagegen, wenn es jemanden am Herzen liegt und sich schon schon früher damit beschäftigen will) --Stefan 02:58, 7. Aug. 2012 (CEST)

/bin/newsletter September

2 Themen wären schon drauf, ausformulieren fehlt halt. Weitere Themen gesucht.

  • Siebdruckworkshop
  • Erstsemestrigenberatung
  • Hinweise auf spannende LVs
    • (das is mal so ne Idee, einfach nur ein paar spannende Sachen zu machen, so als kleiner Vorgriff auf das Kritische Informatik KoVo)
  • ...?