Plenum/2012-06-05

Aus /bin - basisgruppe informatik - wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

{{Ambox/{{#ifeq:|left|small|core}}

|type = 
|image = 
|smallimage = {{#if:||}}
|class = ambox-{{#switch:
 |speedy = speedy
 |delete = delete
 |warning = warning
 |content = content
 |style = style
 |move = move
 |protection = protection
 |notice|#default = notice
}} 
|style = 
|textstyle  = 
|smalltext  = 
|issue = Letztes Plenum war am Mi., 9. April 2014, 16.00 Uhr u5.

Nächstes offenes Plenum am Mi., 14. Mai 2014, 16.00 Uhr u5.
Punkte, die für die nächsten Plena anfallen, bitte auf die allgemeine Plenums-Seite schreiben.

}}

Diskussionen zu den einzelnen Themen bitte unter Diskussion:Plenum/2012-06-05.

  • Beginn um 18:00 Uhr.
  • Protokoll von Stefan
  • Anwesend waren: Bettina, Angela, Jackie, Maik, Moritz, Stefan

Protokoll

Termine

Organisatorisches

Maik hat einen Schlüssel für den hinteren Raum bekommen. Kaution ist in die Kasse gelegt worden.

Infrastruktur / Einkaufsliste

Wir wollen für diverse Projekte und die /bin noch einige Dinge kaufen:

  • 2 (billige) Grafikkarten
  • 3 KVM-Kabel (VGA + 2x PS/2)
  • externes USB-DVD-Laufwerk
  • Schraubenzieherset
  • Holzspatel zum Umrühren für den Kaffee
  • 10L Wasserkanister
  • eventuell ein netzwerkfähigen Scanner (bzw. wenn es sich vom Budget ausgeht, auch einen Google-Buchscanner oder sowas in der Art), weil das alte Multifunktionsgerät echt hinüber ist.

MaKey MaKey

Wir haben beschlossen, dass wir uns auch ein Deluxe-Kit leisten wollen. Da aber keine_r der Anwesenden das bestellen wollten, soll es der- oder diejenige tun, die sich als Erste_r dazu meldet. Kostenpunkt: bis zu 60 EUR.

Wuzzler

Moritz will gerne einen professionelleren Turnierwuzzler um ca. tausend Euro (ohne Versand) für die /bin kaufen. Der alte ist ja schon etwas lädiert (aber eventuell freut sich ja eine andere Gruppe über den alten)

Bücherliste

Stefan hat für die Erweiterung des Bibliotheksbestands mal eine Liste in der Dropbox angelegt. Zusätzliche Literaturwünsche sind auch eingetrudelt und werden noch eingearbeitet. Für die Besorgung der Bücher geht mal ein Budget von dreihundert Euro in Ordnung.

Nachkaufsachen

Uns ist aufgefallen, dass "Putzzeux" gar nicht auf der Liste der Dinge steht, die wir ohne Plenumsbeschluss nachkaufen können. Da wir demnächst wieder eine größere Putz- oder Entrümpelungsaktion starten wollen, haben wir das jetzt nachgeholt.

Serverstellplatz

Maik hat gefragt, ob er auf der /bin einen Server stellen kann und auch eine fixe IP dafür bekommt. Wir hatten nichts dagegen, da wir dann noch immer eine nicht-reservierte IP-Adresse haben.

Rampenfiber

Wurde netterweise direkt persönlich vorgestellt. Auf dem Festival soll es auch diverse Workshops zu unterschiedlichen Medien oder einfach nur technisch interessantes geben, die auch für Informatiker_innen spannend sein könnten.. Wir haben mal gesagt, dass wir für dieses Festival tausend Euro spenden werden. Dafür bekommen wir dann auch noch einen Film von einem der letzten Festivals (2009), damit wir den dann auch selber screenen können.

/bin/reboot

Wir möchten alle nochmal recht herzlich zum /bin/reboot am Donnerstag um 10.00 Uhr einladen. Falls dieses /bin/reboot irgendetwas von dem dort behandelten auch konkret umsetzen mag, wird es hiermit mit den Entscheidungskompetenzen eines Plenums ausgestattet. Es wäre zudem auch nett wenn noch mehr Leute ihre Positionspapiere schreiben, damit wir am Treffen dann mit diesen weiterarbeiten können.

Siebdruck-Motiv

Wird leider nicht bis zum Siebdruckworkshop am nächsten Donnerstag fertig sein. Wir suchen noch einen markanten Spruch oder so, damit das Sieb nicht so leer ist (bis jetzt ist nur ein "/b!n" und die Mafalda drauf...)

Inskriptionsberatung Neu

Wir finden es interessant und wollen das bei der Planung unserer Seminare berücksichtigen, weshalb das /bin/seminar irgendwann zwischen 5. und 22. September angedacht ist (das Seminar für die PG Informatik wird wahrscheinlich noch im August stattfinden...)

Stefan wird sich mit der IG Publizistik wegen der "dezentralen Beratung" im neuen Gebäude absprechen.

"Plenum" vom 31.5.

Wir haben gesagt, dass wir die Punkte so übernehmen, wie Stefan sie aufgeschrieben hat, aber uns dann doch fragen, wo denn das Protokoll bleibt, welches angefertigt wurde.

Nominierungen

Es stehen wieder Nominierungen in die Studienkonferenz und Fakultätskonferenz an. Dazu aus einer Mail von Herrn Achtsnit: "Liebe Kolleginnen,

anlässlich der gestern erfolgten Wahl der Profs, Mittelbau und AUP in die Fakultätskonferenz wollte ich an die Nominierung von 2 Studierenden und max. 6 Ersatzmitgliedern bis längstens 5.Juni 2012, erinnern, jeweils bitte Name, Postadresse, mail-Adresse, Telefonnummer. Zur Info bzw. Vorbereitung der dann Nominierten: die konstituierende Sitzung der Fakultätskonferenz findet am Mittwoch, 6.Juni 2012, statt, Tagesordnung wird sein: [...]"

Hauptnominiert sind jetzt Mariana und Steffi. Ahmet, Aysin, Jasmin, Moritz, Stefan und Stephan sind als Ersatz nominiert worden. Für die Studienkonferenz haben auch ein paar Leute Interesse bekundet (ich glaub, von der Zusammensetzung her, wie bereits am 17. April beschlossen).

Studieren an der Universität Wien

TBA

So wie ich das am Donnerstag verstanden hab, geht's da um die kritische Reflexion darüber, warum wir überhaupt an der Uni Wien studieren und nicht z.B. an der TU oder auf einer FH. Was genau daraus folgen soll, ist mir nicht klar, fände es aber schon spannend, dass z.B. am nächsten /bin/reboot oder auf dem /bin/seminar genauer auszuarbeiten. --Stefan 00:52, 4. Jun. 2012 (CEST)

Mathe Nachhilfe

TBA

Wir haben das bereits am letzten Plenum kurz angesprochen und wollten dazu über den Newsletter die Studis zu einem Treffen einladen, wo wir ein selbstorganisiertes Mathe-Tutorium planen würden. Inwiefern sich das thematisch mit dem angekündigten Punkt überschneidet, kann ich nicht sagen. Ich möchte aber daran erinnern, dass ich gegen jede Form, einer von uns finanzierten Nachhilfe fürs Studium bin... (da fehlt mir nämlich grundsätzlich der emanzipatorische Anspruch) --Stefan 12:21, 29. Mai 2012 (CEST)
Auf dem (über die Mailingliste eingeladenen) Treffen am Donnerstag wurde darüber (also nicht unbedingt über das Konzept vom letzten Plenum^^) diskutiert. Wir werden (wie im Newsletter angekündigt) jetzt doch 2 Tage MBT-Prüfungsvorbereitung machen und da auch die Steffi für ihre Mühen entlohnen.

Übersiedlung

Was nehmen wir mit, was brauchen wir noch?

Und vor allem, ob wir überhaupt übersiedeln (wollen), und wie denn der aktuelle Stand aussieht - z.B. ob jemand neue Infos besitzt ob wir den jetzigen Raum behalten können, ob wir den neuen Raum auf die StV widmen können etc. --Stephan 02:18, 26. Mai 2012 (CEST)

Neues Gerücht: Wie ich gerade aus zweiter Hand erfahren haben, waren heute anscheinend eine Menge von VWL-Studis da, ihre neuen Räume zu begutachten. Sie hätten sich angeblich auch gewundert, ob wir uns denn nicht wehren, diese tollen Räume zu verlieren (oder so...). o.O Weiß jemand mehr? --Stefan 15:42, 30. Mai 2012 (CEST)
Was!? Da plant jemand ohne uns zu informieren schon, die Räume weiterzugeben?! WTF! --Moritz 22:26, 30. Mai 2012 (CEST)
Dass VWL-Studis da waren, wurde bestätigt. Die Frage, woher die ihre Infos haben, haben wir nicht klären können (es hat sich glaub ich niemand dafür interessiert, da nochmal genauer nachzufragen). Steffi hat sich jedenfalls nochmal bereiterklärt, diese Woche nochmal beim Raum- und Ressourcenmanagement der Uni Wien anzurufen, nachdem sich auf die Mails niemand meldet bzw. die Frau Weinlechner zu dem Zeitpunkt nicht erreichbar war. --Stefan 00:52, 4. Jun. 2012 (CEST)

Nachdem wir jetzt nachwievor nichts genaueres wissen, haben wir beschlossen, einen Text an alle bagrus/igs - wie den RBK - zu schicken, um zu fragen, woher die Infos kommen. Zum neuen Raum: Wenn wir die alten Räume behalten können, fänden wir es toll, wenn der neue Raum offen von den Studis selbstverwaltet zum Lernen werden könnte (bzw. bei Bedarf auch von der IG Publizistik genutzt werden kann).

gpg-Workshop

Da machen wir mal vorab so ne Präsentation per gDoc und setzten uns vielleicht auch nochmal zusammen zum Planen. Stefan schreibt das bei Bedarf aus oder koordiniert sich mit Interessierten. Bitte entsprechend melden wer da was machen möchte/kann.

Basisdemokratie-Workshop und /bin/seminar

Sollen beides am /bin/reboot besprochen werden (für welches das Budget für Verpflegung natürlich in Ordnung geht).

Nächstes Plenum

Suche wird aufs /bin/reboot verschoben. Sollte sich kein Termin finden und sich auch sonst niemand zuständig fühlen, gibt es Mi., den 27. Juni um 18 Uhr c.t., als Backup-Plan.

Vorläufige Themenliste

Hier jene oben besprochenen Punkte, die schon vorab auf der Plenums-Seite standen und die entsprechenden Infos dazu.

Anfragen

Hier sammeln wir diverse externe und interne Unterstützungsanfragen:

rampenfiber 2012

rampenfiber ist ein 4-tägiges queer-feministisches Musikfestival, dass seit 2006 im drei Jahres

Rhythmus in Wien stattfindet. Organisatorin des Festivals ist der Trägerverein Nylon Verein zur Förderung und Publikation feministischer Diskurse, der seit 2002 auch das feministische Musikmagazin fiber. werkstoff für feminismus und popkultur herausgibt.

2012 findet das Festival erstmals unter der Bezeichnung queer-feministisches Festival statt. Der Focus liegt auf den vielfältigen politischen und popkulturellen Formen queer-feministischen

Agierens.

Details der Anfrage (inkl. Kostenaufstellung) sind an die inbox geschickt worden.

Basisdemokratie-Workshop

Sollten vor allem leute die auch auf /bin/plena gehen oder auf der Mailingliste sind, oder die anders ein Interesse an der /bin haben (oder daran was in dem Kontext zu tun) besuchen.

Eckdaten:

  • dauert 5 stunden
  • spätnachmittags / abends
  • Ende Mai / Anfangs Juni irgendwann
  • würde auf einem Konzept aus dem Tutoriumsprojekt basieren, müsste aber noch für die /bin adaptiert werden
  • Aufwand:
    • ca. 100 EUR aufwandsentschädigung für organisation - je nachdem auch ob noch ne externe Person dazugezogen wird, sonst reichen auch 50 EUR (ist aber zu bedenken, dass da außer der WS-Durchführung auch einiges an Vorbereitung noch reingeht).
    • ca. 50 EUR für Material & Verpflegung

Ich fänd so einen Workshop für die /bin grad ziemlich notwendig, wir könnens aber je nach Bedarf ja auch anderen Leuten aus anderne Bagrus anbieten da mitzumachen. Vielleicht kann das ja mal am Plenum besprochen werden. --Jackie 18:11, 30. Apr. 2012 (CEST)

Als Info: Auf dem GEWI-Aktionstag ist jetzt doch so ein Basisdemokratie-Austausch-Workshop geplant. Und am 17.6 wird's auch einen Anti-Hierarchie-WS von der Mathe geben. (Einladungen mit mehr Infos dazu werden hoffentlich noch per Mail kommen...) Ich fänd's jedenfalls super wichtig, dass nicht nur ich hingehe, sondern auch andere. (Persönlich würd ich auch auf den Besuch eines solchen Workshops verzichten können, also falls z.B. ich jetzt der Grund bin, warum eine andere Person vielleicht nicht möchte?). Ansonsten fände ich den Workshop für das nächste /bin/seminar (im Sommer) absolut notwendig, weil ich halt nicht glaub, dass wir das während des Semesters schaffen... --Stefan 00:52, 4. Jun. 2012 (CEST)

Ich finde es nicht notwendig noch einmal ein Basisdemokratie-Workshop zu organisieren. Es gibt keine Interesse dafür oder möchte der Vortragende Workshop ehrenamtlich alles organisieren? Unnötige Kosten für zu wenige Informatik-Studentinnen die dafür Interesse gezeigt haben.

Ich finde die Kosten weder "unnötig", noch glaube ich, dass wir den Workshop (oder auch das Seminar) hauptsächlich für irgendwelche "Informatik-Studentinnen" machen sollten, sondern für uns selbst (und mit "uns" mein ich die /bin bzw. alle, die z.B. was in der /bin machen wollen, regelmäßig auf Plena gehen, im Aktivist*innenpool sind, das Schlüsselformular unterschrieben haben, über die Mailingliste partizipieren, etc.) ... --Stefan 14:12, 4. Jun. 2012 (CEST)

GnuPG Workshop + Key signing party

Inhaltlich:

  • Kurze theoretische Vorstellung von GPG-Verschlüsselung, wozu das notwendig ist und so.
  • Praktisch Schlüsselpaar für die eigene Adresse erstellen (und Enigmail mit Thunderbird einrichten).
  • Dann noch paar sicherheitspolitische Anmerkungen und wie das mit dem Web of Thrust funktioniert und worauf aufgepasst werden sollte. (Public Key Server, Schlüssel für ungültig erklären, ...)

Anschließend soll eine "Key signing party" stattfinden. Also der Rahmen da sein, dass sich die Teilnehmer*innen gegenseitig vorstellen und ihre Identität bestätigen.

Wir haben das am Arbeitsgruppentreffen für den Newsletter genauer besprochen. Dazu einladen würde ich aber auch gerne andere Bagrus und net nur die Studis per Newsletter. Termin wäre am Mo., dem 18. Juni 2012 um 17.00 Uhr. Ich würd mich jedenfalls spätestens am Di., dem 12. Juni genauer damit auseinandersetzen... (Falls jetzt von Seiten der Studis/anderen Bagrus kein Interesse an dem Workshop besteht, würde ich das Thema jedenfalls auch aufs Seminar mitnehmen wollen) --Stefan 00:52, 4. Jun. 2012 (CEST)

Inskriptionsberatung Neu

Das Konzept ging bereits über die Liste. Ich fänd's spannend, wenn wir da nicht nur diskutieren, ob wir das machen (nehme ich an - auch wenn das teilweise mitten im Sommer ist) bzw. wer (die Frage würde ich aber für den Sommer aufheben), sondern auch uns gleich überlegen, inwiefern wir z.B. uns mit der Publizistik absprechen, da ja z.B. das Konzept auch dezentrale (Erstsemestrigen-)Beratung vorsieht und wir da ja bereits im neuen Gebäude sind. --Stefan 00:52, 4. Jun. 2012 (CEST)

/bin/seminar

Wir haben ja jetzt doch keines geplant, ich fänd's aber toll, wenn wir uns jetzt schon Gedanken darüber machen, wann denn unser Seminar sinnvoll wäre, wann wir es konkret planen wollen bzw. was alles rein soll. Persönlich würde ich gerne den Rahmen für oben angesprochenen Basisdemokratie-Workshop haben. Dass wir uns inhaltlich auch mit den anderen Grundsätzen beschäftigen, fände ich auch sinnvoll. --Stefan 00:52, 4. Jun. 2012 (CEST)