Plenum/2012-05-23

Aus /bin - basisgruppe informatik - wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

{{Ambox/{{#ifeq:|left|small|core}}

|type = 
|image = 
|smallimage = {{#if:||}}
|class = ambox-{{#switch:
 |speedy = speedy
 |delete = delete
 |warning = warning
 |content = content
 |style = style
 |move = move
 |protection = protection
 |notice|#default = notice
}} 
|style = 
|textstyle  = 
|smalltext  = 
|issue = Letztes Plenum war am Mi., 9. April 2014, 16.00 Uhr u5.

Nächstes offenes Plenum am Mi., 14. Mai 2014, 16.00 Uhr u5.
Punkte, die für die nächsten Plena anfallen, bitte auf die allgemeine Plenums-Seite schreiben.

}}

Diskussionen zu den einzelnen Themen bitte unter Diskussion:Plenum/2012-05-23.

  • Beginn war um 18.15 Uhr
  • Ende war um 20.45 Uhr
  • Da waren: Stefan, Stephan (per IRC), Jackie
  • Protokoll: Alle zusammen online mit Nachbereitung von Jackie

Disclaimer zum Protokoll: wir haben diesmal ein http://pad.riseup.net als Live-Protokoll verwendet an dem alle kooperativ mitarbeiten konnten. Der Link wurde dann auch im IRC gepostet. Ingesamt war diese Erfahrung recht spannend und wir überlegen uns ob wir nicht generell bei Plena (auch bei größeren) so Live-Protokolle machen und Menschen im IRC die Möglichkeit geben mitzumachen. Es muss halt dennoch klar sein, dass die Teilnahme face-to-face eine wesentlich andere Qualität hat, und dass halt der Diskussionsprozess vom Plenum vor Ort maßgeblich geleitet wird. Aber es wär auf jeden Fall mal ein spannender Versuch, erfordert allerdings auch viel Arbeit von einer*m Morderator*in und einer*m Protokollant*in, vor allem bei größeren Plena.

Berichte

Infrastruktur

Stefan hat sich um folgende Sachen gekümmert:

  • Wir erreichen über die Mass Mailings jetzt auch die Informatik-Didaktik- sowie SciComp-Master-Studis. Profs können wir leider nicht erreichen - das richtet uns der ZID nicht ein, da müssen wir weiterhin über das Dekanat gehen.
  • Es gibt jetzt wieder eine Kaffeemaschine.
  • Die stv.informatik-Adresse auf reflex.at wird jetzt automagisch an unsere inbox weitergeleitet (auch wenn wir sie nicht nutzen).
  • Festplatte für den 4ten PC sind jetzt da und die Cloud ist jetzt wieder mit 3 Rechnern operabel.

Jackie kümmert sich um folgendes:

  • Kaffee wird in 2-3 Wochen nachbestellt. Bis dahin geht per mail ein Aufruf raus ob sich wer an der Bestellung beteiligen will.

GetTogether

... war gestern vor (bzw. bald nach Beginn hinter) der GeWi (im Durchgang zwischen Hof3 und Nationalbank; aufgrund zwischenzeitlichen Regens). Es war sehr nett, es sind einige Leute gekommen, und es ging dann letzten Endes bis ca. halb 4 in der Früh. Das GetTogether kann also durchaus als Erfolg bewertet werden - außer finanziell (was ja auch nie Absicht war). Es sind 10 EUR für Alk + ca. 25 EUR für alles andere offen geblieben (was übrig geblieben ist, kann noch konsumiert werden, ist aber spätestens morgen beim "kein cafe" von der GeWi weg.) Stefan hats derweil ausgelegt und reicht die Rechnungen ein.

Terminhinweise

Aktuelle Terminhinweise:

  • Fr, 1.6.2012: IG Geschichte Campusfest
  • Mi, 6.6.2012: Roter Börsenkrach (VWL) Campusfest
  • Fr, 8.6.2012: KuGe Campusfest
  • Mi., 13.6.2012: "Computerspiele & Sozialverhalten – Fakten statt Vorurteile" um 18 Uhr im Albert Schweitzer Haus
  • Do, 14.6.2012: GeWi-Aktionstag
  • Fr, 15.6.2012: Bagrus-Straßenfest
  • 27.-29.6.2012: Google I/O Extended in Wien im Metalab

Beschlüsse

Hier werden die Tagesordnungspunkte (TOPs) und allfällige Beschlüsse (kurz) zusammengefasst. Ausführlichere Diskussionsverläufe können weiter unten im Verlaufsprotokoll nachgelesen werden.

Geburtstagswünsche

An alle Nerd*innen da draußen die am 23.5.1984 "geboren" sind, einen wunderschönen digital identity birthday!

Moderation der Mailingliste

Nach eingehender Diskussion (siehe Verlaufsprotokoll) halten wir folgende Regelung fest: Es soll zumindest drei Moderator*innen der Liste geben. Diese können einzelne Leute auf moderiert setzen, wenn diese klar grenzverletzende Mails schreiben. Dies muss die*der jeweilige Moderator*in dann halt auf Basis unserer bestehenden Grundsätze übe die Liste klar machen. Auf dem näxten auf diese Aktion folgenden Plenum wird dann über die Entscheidung diskutiert sowie darüber wie weiter verfahren wird. Generell können auch alle list members an die jeweiligen Moderator*innen schreiben, wenn sie finden, dass ein Mail gar nicht geht und dies argumentieren. Dann sollten die Mods ebensolche Schritte setzen. Generell kann die Moderation ja jederzeit wieder geändert werden, prinzipiell sollte diese aber einmal im Jahr weiterwechseln. Wenn es Uneinigkeit unter den Moderator*innen gibt, können diese ja versuchen das untereinander mal auszudiskutieren und zu einem Konsens zu kommen, so oder so sollte das aber spätestens am jeweils näxten Plenum diskutiert werden. Die Entscheidung eine Person auf moderiert zu setzen ist aber erstmal prinzipiell zu respektieren, wenn es um einen Schutzraum für Betroffene von verbalen Übergriffen geht.

Infomails in der Inbox

Wir haben die Frage diskutiert wie wir mit Infomails in unserer Inbox verfahren (siehe Verlaufsprotokoll) und folgende Regelung festgehalten:

Es wird eine zusätzliche Liste info [ät] diebin eingerichtet, an die nur unsere Inbox-Adresse weiterleiten kann. Das wird dann dort mit [info] getagged und an die inside weitergeleitet. Potentiell können dann auch Leute nur auf der info-Mailinglist subscriben, wenn sie die inside-Diskussionen nicht interessieren. An die Info werden dann alle von irgendwem spannend gefundenen Termine und Infos weitergeleitet die so in der Inbox landen.

Textilspray-Workshop

Inzwischen gabs von der GeWi auch ne Rückmeldung und wir haben den Workshop für 19. Mai fixiert. Wir können die GeWi-Sachen zum Siebdrucken jedenfalls auch nutzen, ob von denen selbst auch wer kommt und mitmacht ist noch unklar. Im Newsletter 2012-05 ists schon mal angekündigt. Von der /bin werden dann die Spraydosen beigesteuert die inzwischen getestet sind (siehe Mails vom Februar). Was es jetzt noch weiter an Ressorucen braucht: 50 EUR für Material & Verpflegung und 50 EUR Aufwandsentschädigung an Jackie für die ganze Organisation bisher und dann für den Workshop (mit gegebenenfalls Folgeveranstaltung bei Anklang).

Inzwischen hat der Workshop (wie im Newsletter angekündigt) schon stattgefunden, nachdem wirs nicht geschafft haben davor noch ein Plenum zu organisieren. War verhältnismäßig gut besucht. Ein Photo von nem /bin/merchandising-shirt wird demnächst am Blog veröffentlicht :)

Zu der Kohle: ja passt. Jackie hats ausgelegt und reicht das ein.

Siebdruckworkshop @ GeWi-Aktionstag

Für neue Siebdruck-Siebe werden potentiell bis zu 300 EUR zur Verfügung gestellt, die wir als /bin besorgen. Details siehe Verlaufsprotokoll.

Wahlhinweissticker nachdrucken

Wir bestellen mal 4000 Sticker im A8 Format (Öko-Variante) um 97 Euro + Versand. Details siehe Verlaufsprotokoll.

Mentoring & Erstsemestrigentutorien

Wir wollen mal dem Mentoringprojekt schreiben und darauf aufmerksam machen dass es schön wäre wenn Infos allgemein transparenter kommuniziert werden und Leute auch ihre Termine wahrnehmen. Haben zwischendurch Anfragen/Beschwerden von Studis bekommen, dabei haben wir als /bin ja gar nichts mit dem Mentoring zu tun. Was die Nutzung der /bin-Räume durch Mentoringgruppen betrifft ist das großartig, es wär nur super, wenn das auch vorab in der Raumplanerin eingetragen würde.

Es soll im Herbst ein Erstsemestrigentutoriumsseminar an der Informatik geben, dazu müssen wir noch Sachen organsisieren und das auch im Juni-Newsletter noch ankündigen. Stefan, Stephan und Jackie arbeiten mal ein Konzept aus.

Weitere Details siehe Verlaufsprotokoll.

Basisgruppeninfrastruktur

Es besteht die Möglichkeit, dass wir bald das Bagrus-Wiki hosten (auf unserem Server) sollen oder zumindest das Wiki unter der Domain wiki.basisgruppen.at erreichbar sein wird. Es spricht prinzipiell nichts dagegen, dass wir das machen (sobald halt Fabian mit dem Runtersiedeln fertig ist). Stefan wird in nächster Zeit auch unsere gehosteten Wikis in eine WikiFarm umfunktionieren.

Bücherbestand der /bin/bliothek erweitern

Die Idee gibt's ja jetzt schon länger, wir sollten langsam anfangen, da konkreter zu werden. Bei vielen Sachen ist es halt so, dass wir die gar nicht auf der /bin brauchen, weil sie es eh auf der Uni-Bibliothek oder der Informatik-Fachbibliothek (Universitätsstraße 5) gibt. Interessanter wären so Bücher die es gar nicht oder nur schwer zu kriegen gibt, oder die jede Bagru haben sollte.

Stefan wird eine Liste anlegen, die wir beim nächsten Plenum besprechen können. Eigene Vorschläge können natürlich auch eingebracht werden (z.B. auf der Bücherliste). Wenn das Bibini-Projekt "fertig" ist (also Beta-Modus verlässt), spricht auch nichts dagegen, dass wir die dortige Wunschliste nutzen und beim Plena gemeinsam über weitere Einkäufe entscheiden.

Newsletter Juni

Themen für den Newsletter:

  • Geplante Aktionen und Termine,
  • Nach dem Get-Together gestern besteht zumindest Bedarf für eine Klarstellung, was die /bin ist und so macht; inklusive Abgrenzung/Unterschied zu INFFF und Inf-Univie.
  • Eventuell Stellungnahme zur Lehramtsabschaffung auf der TU?
  • Erstsemestrigentutoriums-Seminar
  • Ankündigung eines Treffens für selbstorganisierte Mathe-Tutoriumsgruppen
  • GPG-Workshop & Keysigning Party

Diese Punkte und gegebenfalls weitere sollten jedenfalls noch diskutiert werden.

Auf näxtes Plenum verschoben

  • KoVo zur Kritischen Informatik
  • Basisdemokratie-Workshop
  • Personalisierung der Website?
  • Studiengebühren wieder eingeführt
  • IE-Proteste / Solidarisierung(?)
  • Lehramt auf TU abgeschafft
  • GnuPG Workshop? Key signing party?

Näxter Plenumstermin

Nächste Woche Do, am 31. Mai, um 18.00 Uhr gibt es kein Plenum sondern ein Arbeitsgruppentreffen um den Newsletter fertig zu diskutieren bzw. dann abzuschicken.

Das nächste Plenum findet am Di, 5. Juni, um 18.00 Uhr in der /bin statt. Wer nicht kommen kann aber trotzdem gern grundlegende Konflikte klären möchte, soll dies bitte artikulieren bzw. auch das Positionspapier schreiben und an die inbox senden (siehe Protokoll vom 1. /bin/reboot Treffen bzw. die dazugehörige Einladungsmail im Archiv). Wir haben ursprünglich für den Do., 7. Juni ja den /bin/reboot-Klausurtag angedacht. Da wäre auch LVA- und Lohnarbeitsfrei, also kaum Ausreden nicht kommen zu können. Nachdem aber seit dem letzten Protokoll da keine Rückmeldung von anderen Konfliktbeteiligten kam, verfolgen wir das erstmal nicht weiter. Wir haben nämlich auch keine Lust noch mehr unserer freien Tage für die /bin aufzuopfern und dann eh nur dafür angekackt zu werden. Wir würdens aber gerne machen, wenn wirklich Bereitschaft dazu da wäre die grundlegenden Probleme anzugehen und zu klären.

Stephan kündigt den /bin/reboot Tag 2 nochmal auf der Liste an und schaut ob da nicht doch noch Rückmeldungen dazu kommen.

Jackie: Ok, können wir das Plenum closen? Ich meld mich mal ab hier und wart nur mehr auf ACKs dazu. Stephan: FIN ACK. Stefan: Okay :)


Verlaufsprotokoll

Moderation der Mailingliste

Aus aktuellem Anlass schlage ich vor, Gelbe und Rote Karten für die Mitglieder dieser Mailingliste einzuführen. Eine gelbe Karte ist eine Verwarnung ohne Konsequenzen. Die erste rote Karte führt zur Sperrung für eine Zeitdauer von 2 Monaten, die zweite zu einer endgültigen Sperrung, d.h. permanente Löschung aus der Mailingliste (aufhebbar nur durch Plenumsbeschluss). Die Moderation der Liste obliegt den Administratoren.

Die Mailingliste ist zum internen Austausch der /bin gedacht, vornehmlich Koordination und Ankündigung von Treffen (damit folge ich einem Vorschlag von Steffi). Auch wenn wir weiterhin kleinere Diskussionen über die Mailingliste führen, sehe ich keinen Sinn, Beleidigungen als Stilmittel zuzulassen, z.B. um seiner Argumentation Nachdruck zu verleihen, um die Position anderer oder die Person selbst herabzusetzen. Bitte diskutiert meinen Vorschlag bei einem Plenum bzw. am /bin/reboot-Treffen. --AKA 15:23, 6. Mai 2012 (CEST)

Wenn wir uns über unsere Grundsätze, Aufgaben und Ziele halbwegs einig wären, wäre eine solche Regelung (bei der eine Frage wichtig wird: wer gehört zur Administration? Und wieso?) eigentlich unnötig. Die Diskussion, welchen Umgangston wir auf der Mailingliste haben wollen, was für uns akzeptabel ist und wozu wir die Liste nutzen wollen (ich mein, persönlich fände ich es wesentlich, dass wir uns auch abseits von Plena irgendwo, aber nicht notwendigerweise über die Liste, über Grundsätzliches unterhalten können, besonders wenn es grad so läuft wie jetzt, wo kein Plenum regelmäßig stattfindet), finde ich wichtig und auch absolut notwendig, damit wir da wieder auf einen gemeinsamen Nenner kommen können und eigentlich leicht aus der Welt zu schaffende Probleme ansprechen und lösen können. Unseren Sprachgebrauch werden wir so schnell leider nicht verbessern können. Es wird aber hoffentlich auf jeden Fall Thema beim Seminar sein (weil irgendwie müssen wir wieder gegenseitig Vertrauen aufbauen, wenn wir noch irgendwie gemeinsam arbeiten wollen...) --Stefan 03:26, 15. Mai 2012 (CEST)

Stefan: Führt hierarchische Strukturen ein, die vorher auszudiskutieren wären und insofern ist die Idee eher abzulehnen. (Da geht's halt auch um die Frage, wofür wir die Mailingliste verwenden wollen. Nur Infos weitergeben/koordinieren oder auch diskutieren.)

Jackie: finde aber prinzipiell ne Moderation als fallweise eingesetztes Tool schon ganz gut. Im Grunde kann das auch ein Instrument sein um gegen Hierarchien zu arbeiten, insofern würd ich dem widersprechen, dass da per se hierarchische Strukturen eingezogen werden. Die gibts ja sowieso immer schon. Für mich wär eher die Frage, wie kann eine Moderation zum Hierarchieabbau einerseits und zur Wahrung persönlicher Grenzen andererseit genutzt werden?

Stefan: Ja, eh. Ich find auch nicht, dass wir laissez-faire walten lassen sollten, sondern halt unsere Grundsätze und so beachten und respektvoll und blabla sein sollten, nur finde ich die vorgeschlagene Methode nicht so toll. Da fänd ich es besser, wenn wir die Autor*innen grenzverletzender Mails bis zum nächsten Plenum auf moderiert stellen können und uns dann gemeinsam die Mails die nicht durchgelassen werden, anschauen können. Die Frage bleibt halt, wie machen wir das mit der Moderation und wer kann Leute auf moderiert stellen und so weiter.

Infomails in der Inbox

Wir bekommen immer wieder spannende Infomails in die Inbox, die aber vermutlich aufgrund der Mailbox-Verwaltung nur von 1, 2 Leuten überhaupt erst gesehen werden. Vielleicht könnten wir ja eine Praxis definieren, nach der alle spannenden Infomails, die nicht direkt an die /bin addressiert sind, mit einem "[info]" getagged an die Liste weitergeleitet werden. Dann können solche Sachen prinzipiell von mehreren Leuten gelesen werden, und dennoch können Leute die Infomails separat wegfiltern. --Jackie 11:23, 26. Jan. 2012 (CET)

Stefan findet dass das taggen unnötiger Aufwand ist und wir das einfach so weiterschicken sollten. Jackie hat hier ne ganz divergente Meinung und findet dass das nicht so der Aufwand ist einfach ein [info] vornanzustellen. Das käme halt den Leuten die sich sonst Informationsüberladen fühlen entgegen.

Wir könnten das auch nicht weiterleiten, sondern auch erst auf einem Plenum besprechen. (Außer es ist spontan was oder bis dahin hinfällig.) Nur ist da das Problem, dass diese Aufgabe nicht nur bei 2 Personen bleiben sollte (prinzipiell nicht) und auch dass wir regelmäßige Plena machen, wo solche Sachen weitergeleitet werden können. Eine weitere Sache sind sensiblere Veranstaltungshinweise, wo vielleicht nicht alle hingehen dürfen oder es von der/dem Einlader_in nicht gewollt ist, dass jetzt öffentlich auf unserem Wiki darauf hingewiesen wird.

Vorschlag: Wir nutzen die zeit.diebin.at mehr, posten da interessante Dinge und wenn wir dort waren oder wollen, dass jemand von uns hingeht und dann berichtet, weil es für uns wichtig ist, dann kann es auch an die inside weitergeleitet werden. (Da ist halt die Frage, was für uns wichtig ist, wichtig.)

Stephan: Was spricht jetzt genau gegen das Weiterleiten an die inside/in einem Newsletter vermerken?

Jackie: Hm, ja bei uns eh nix :)

Stefan: Es geht ja auch um noch mehr Mails, die nicht weitergeleitet werden. Aber Jackie hatte gerade einen tollen Vorschlag. Eine eigene Mailingliste alle interessanten Termine, wo auch die inside subscribed ist, dann dort aber automagisch auch alles getagged wird. Wer das nicht möchte, kann sich dann ja einen Filter bauen.

Dann könnte man die Mails einfach dorthin forwarden/empfangen. Klingt gut :)

Ok, machma dann so.

Siebdruckworkshop @ GeWi-Aktionstag

Die GeWi macht demnächst (am 14.6.) einen Aktionstag mit diversen hedonistischen (und vielleicht auch inhaltlichen) Workshops und so. Da wir erst letzten Samstag einen Textilspray-/Siebdruckworkshop gemacht, der übrigens tollen Anklang gefunden und mir persönlich auch sehr viel Spaß gemacht hat, und wir deswegen auch die nötige Expertise hätten, könnten wir uns da auch einbringen.

Ich würd dazu aber noch gerne 2-3 unbelichtete Siebe kaufen, weil die GeWi nur eines hat und es schon cooler ist, wenn wir eine größere Auswahl an Motiven haben und sich nicht alle um dieses eine Sieb streiten müssen.

An dem Tag hätten dann auch wieder alle Informatik-Studis, die den Termin am Samstag nicht wahrnehmen konnten, wieder eine Möglichkeit ihr Gewand selber gestalten zu können. ;)

Da wir jetzt nicht wissen, wieviel das Material insgesamt kosten wird, haben wir mal beschlossen dem Projekt ein Budget von 300 € zu gewähren. Vermutlich wirds eh billiger, wär jednfalls gut, nur damit wir ein bisschen einen Rahmen haben und da dann auch ad-hoc agieren können. Wir sprechen uns aber auch noch mit der GeWi ab, die da ohnehin auch noch Siebe nachbestellen wollten und noch nen Gutschein offen haben. Stefan geht dazu am Montag aufs Plenum bzw. am Dienstag (um 13.00 Uhr) zu dem Vorbereitungstreffen.

Wahlhinweissticker nachdrucken

Unsere kritischen Wahlhinweissticker sind seid einiger Zeit aus. Die haben wir immer selbst produziert auf Etikettenpapier. Eigentlich würds aber Sinn machen das gleich gscheid drucken zu lassen, weils dann nicht nur billiger ist sondern auch noch n bisschen besser ausschaut. Hier die Vorlage:

Wahlhinweissticker01.png

Wollen wir da um die 100 EUR nehmen um welche drucken zu lassen? Ich würds wieder bei Disgusted Youth drucken lassen. Da haben wir auch unsere /bin-Sticker drucken lassen.

Öko-Druck ist etwas teurer, könnten wir uns aber leisten, um biologisch abbaubare Folien zu verwenden, die umweltfreundlich und sogar wetterfest sind. Stephan: ja. Haben wir noch /bin-Sticker? Stefan: Jo, ziemlich viele glaub ich. noch ne ganze box voll. Jackie: außer mir scheint die ja niemensch zu verkleben :) Die haben wir ja auch schon vor einigen Jahren gemacht.

Dann bestellen wir mal 4000 Sticker im A8 Format um 97 Euro + Versand.

Mentoring & Erstsemestrigentutorien

Auch wenn wir als /bin organisatorisch eigentlich nichts mit dem Mentoring zu tun haben, sollten wir uns vielleicht trotzdem ein bisschen damit auseinandersetzen und z.B. die Workshops auf unserem Blog ankündigen bzw. die Workshop-Leitenden dazu auffordern, die /bin für Workshops auch zu reservieren, wenn sie in der /bin stattfinden sollen.

für nächstes Semester ist übrigens wieder ein Erstsemestrigentutorium geplant --Stefan 03:44, 15. Mai 2012 (CEST)

Die /bin-Räume werden oft von den Mentor*innen genutzt, was auch gut so ist. Allerdings sinds nur sehr wenige die das auch in der Raumplanerin eintragen. Da sollten wir mal eine Mail an die Fakultät schreiben. Außerdem vielleicht drauf hinweisen, dass es auch eine Erstsemestrigentutoriumsseminar geben wird und das ja auch für potentielle Mentor*innen spannend sein könnte.

Für die EsTuts sollten wir mit dem Juni Newsletter einen Aufruf rausschicken. Da sollte es um Mitte Juni rum ein Treffen für Interessierte geben. Der Antrag muss spätestens am 25. Juni abgegeben werden. Stefan und Jackie arbeiten ein Konzept aus. Wenn es weitere Interessierte gibt die da mitarbeiten wollen bitte bis 30. Mai bei Stefan und Jackie melden. Stephan meldet sich hiermit. Yuhuu :)

Newsletter Juni

Themen für den Newsletter:

  • Geplante Aktionen und Termine,
  • Nach dem Get-Together gestern besteht zumindest Bedarf für eine Klarstellung, was die /bin ist und so macht; inklusive Abgrenzung/Unterschied zu INFFF und Inf-Univie.
  • Eventuell Stellungnahme zur Lehramtsabschaffung auf der TU?
  • Erstsemestrigentutoriums-Seminar
  • Ankündigung eines Treffens für selbstorganisierte Mathe-Tutoriumsgruppen
  • GPG-Workshop & Keysigning Party

Diese Punkte und gegebenfalls weitere sollten jedenfalls noch diskutiert werden.

Wir könnten die Key signing party gleich im Newsletter ankündigen - wer macht das/gibts noch Hilfebedarf bei der Organisation? Auf jeden! Ich glaub das war nur mal ne Idee. Ich hatte sogar schonmal ne adresse gpgworkshop [ät] diebin.at angelegt gehabt, aber damals (vor Jahren) is dann kein mensch gekommen :) :/