Plenum/2011-12-13

Aus /bin - basisgruppe informatik - wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Beginn: 19.20
  • Ende: 20.55
  • Da waren: Stefan E. (bis 20.15), Jackie (ab 20.00), AKA (bis 20.40), Daniel, Ahmet, Stefan M.
  • Protokoll: Stefan M.

Protokoll

Ankündigungen:

  • Studienrechtsworkshop am IE-Aktionstag am 15.12 von 13.30 bis 15.00 Uhr von Jackie bei der Afrikanistik

Sofa / Küche

Haben wir jetzt einen Transport? Können wir sonst auf die schnelle einen besorgen? Wann genau soll der Transport stattfinden? --Stefan 23:40, 12. Dez. 2011 (CET)

Es geht darum, dass uns Stefan E. ein schwarzes Ledersofa schenken möchte. Wir haben schon gesagt, dass wir die Transportkosten übernehmen würden, sollten wir einen Lieferwagen (z.B. einen Leihwagen von IKEA) bestellen. Allerdings können wir auch den Bus von GEWI ausborgen, aber da der Bus zur Zeit verwendet wird und dann in die Reperatur soll [Anm des Protokollanten: ging über die Mailingliste] erst am Montag. Dabei wären mal: Jackie, Stefan und Stefan. Falls das mit dem Bus nichts wird, bräuchten wir dann eventuell noch eine dritte Person mit Führerschein.

STEOP-Anfrage

Wir wurden sowohl seitens der UV als auch seitens der SPL gefragt, ob wir was für den dritten Prüfungsantritt bei den STEOP-Fächern machen wollen? Machen wir da was? Und was?

Anfrage der UV

Erstens würden wir euch bitten, soweit möglich, die Durchfallquoten bei
euren aktuellen STEOP Prüfungen in Erfahrung zu bringen und an uns
weiterzuleiten.
Zweitens würden wir euch bitten bei euren SPLs nachzufragen, ob diese
bereit wären, sich für einen dritten Prüfungsantritt beim Rektorat
auszusprechen.

As a side note: Wer ist denn jetzt noch in der Studienkonferenz? (Bzw. wer Fakultätskonferenz?) Als Kollegialorgan könnte beides unter Angabe des Zweckes und des Grundes jederzeit von mind. 2 Mitgliedern einberufen werden.

Daniel hat sich bereit erklärt, wegen der Durchfallsquoten (zumindest der vergangenen Semester) bei der SPL nachzufragen.

Zur STEOP selbst: AKA schreibt eine Mail, um ein Treffen zwischen den Konferenzmitgliedern (Moritz, Mariana, Ahmet und Stephan) und allen Interessierten auszumachen, da wir grundsätzlich dafür wären, diese Anfrage zu stellen und dafür eine Studien oder Fakultätskonferenz einzuberufen. Den Text der uns über die SPL zugeschickt wurde, können wir am Wiki für uns anpassen.

Darf man bei der Prüfung auch die Angaben haben

Es scheint bei uns in der Fakultät eine neue Praxis zu geben, wenn eine Studentin nach einer Prüfungskopie fragt. Neuerdings erhält man auf Anfrage nicht mehr die Angabe seiner Prüfung, sondern nur noch seinen eigenen korrigierten Text. Kennt sich da jemand aus, ob das Rechtens ist? Informatik-Univie hat in Ihren News die Rechtslage herausgesucht, habe ich gesehen (UG 2002, Paragraph 79, Absatz 5:

"(5) Der oder dem Studierenden ist Einsicht in die Beurteilungsunterlagen und in die Prüfungsprotokolle zu gewähren, wenn sie oder er dies innerhalb von sechs Monaten ab Bekanntgabe der Beurteilung verlangt. Die Beurteilungsunterlagen umfassen auch die bei der betreffenden Prüfung gestellten Prüfungsfragen. Die oder der Studierende ist berechtigt, von diesen Unterlagen Fotokopien anzufertigen. Vom Recht auf das Anfertigen von Fotokopien ausgenommen sind Multiple Choice-Fragen inklusive der jeweiligen Antwort-Items."

Falls auf Anfrage eines Studierenden nur die Antworten auf die Prüfungsfragen herausgegeben werden, ist das also ungesetzlich. Wollen wir dazu etwas sagen? Unterstützung anbieten, falls Studierende ihre Prüfungen nicht bekommen, etc? --AKA 23:22, 12. Dez. 2011 (CET)

Wir haben mal beschlossen, dass wir am Wiki ein FAQ dazu schreiben und parallel mit Polaschek zu reden, ob diese Infos nicht an alle Professor*innen weitergeleitet werden können. Da die Studierenden auch informiert werden sollten, sollten wir das im Jänner-Newsletter reinschreiben. Falls es weiterhin Probleme gibt, können wir auch eine Anfrage an die Rechtsmittelkommission oder ans BiPol stellen.

Modellierungsprüfung

Ich habe vor ca. 1 Woche mit ein paar Leuten mit nicht-deutscher Mutersprache gesprochen, die über ihre Note in der Modellierungsprüfung enttäuscht waren. Ich habe mir bei dem Gespräch drei Punkte notiert:

  • Wir haben vor längerer Zeit mal beanstandet, dass die Dauer der Modellierungsprüfung mit 60 Minuten zu wenig war. Als Reaktion wurde die Dauer vor längerem erhöht auf 90 Minuten, jeodch sind nun mehr Diagramme zu lösen (nämlich 6, vorher waren es AFAIK 4). Der Eindruck war, dass zu wenig Zeit war.
  • Es gab Fälle, in der es wegen falschem Satzbau Punkteabzug gegeben hat. In dem Beispiel das mir konkret gezeigt wurde, hat es 0,5 Punkte Abzug gegeben, angeblich gibt es aber noch weitere Beispiele.
  • Es wurde mir außerdem ein Klassendiagramm gezeigt, in der die Angabe um einiges schwieriger als in der Übung war, vor allem weil die textuelle Beschreibung recht komplex ist (ich nehme eine Kopie des Beispiels mit aufs Plenum). Der Eindruck der Personen mit denen ich gesprochen habe war, dass es bei ausreichender Vorbereitung möglich ist, das Beispiel zu schaffen, doch wenn jemand Deutsch nicht als Muttersprache hat und unter Zeitdruck steht, dauert es zu lange, bis man die Angabe versteht.

Wie wollen wir darauf regieren? --AKA 23:22, 12. Dez. 2011 (CET)

Siehe vorherigen Punkt.

Lehrenden-Award

  • Findet ihr einen Lehrenden-Award nach verschiedenen Kategorien sinnvoll?
  • Wer könnte sich vorstellen, sowas mitzuorganisieren?
  • Wie könnte man das Voting gestalten?--AKA 09:18, 23. Nov. 2011 (CET)
  • Ich nominiere hiermit Wanek als all-time-star! --Woldo 23:43, 25. Nov. 2011 (CET)

Also wir finden, dass es nicht unbedingt eine schlechte Idee ist, allerdings denken wir, dass wir da nur positive Kategorien haben sollten (beste_r Rhetoriker_in, beste didaktische Aufarbeitung des Inhalts, ... ). Die Frage, die auf jedenfall offen bleibt: Wer ist denn motiviert genug, um das zu organisieren?

AKA wäre interessiert, würde das aber nicht alleine machen. Die Idee ist von der fsinf auf der TU inspiriert, die das regelmäßig machen. Grundsätzlich soll es die Professor*innen motivieren, sich anzustrengen. Es wird dazu eventuell eine AGru ausgeschrieben. Soll jedenfalls Spaß machen. Idee: Wir machen dazu auch eine Studierendenvollversammlung.

Die Sponsored Projects-Seite sollte mal wieder auf den neuesten Stand gebracht werden. Mach sich vielleicht mal jemand die Protokolle durchschauen und Projekte die wir unterstützt haben, auf dieser Seite (+ Betrag, falls es eine finanzielle Unterstützung war) eintragen?--AKA 19:43, 30. Nov. 2011 (CET)

Ich wollte nämlich gerade im Newsletter all unsere unterstützen Projekte verlinken, hab aber keine aktuelle Liste gefunden. --AKA 19:43, 30. Nov. 2011 (CET)

Done. --Stefan 01:55, 3. Dez. 2011 (CET)
Merci beaucoup, Stefan! Konnte es direkt im Newsletter verwenden. --AKA 23:41, 12. Dez. 2011 (CET)

Macht unsere Koordinatorinnen-Struktur Sinn?

Ich denke, mehr als die Hälfte des ersten Semester ist um. Wie läuft die Struktur, die wir beim Übergangsseminar besprochen haben und die hier beschrieben ist? Fühlt sich jeder ausgelastet? Fühlt sich jemand unterfordert oder überlastet? Wird diese Koordinationsfunktion ausgeübt?

Irgendwann in diesem Semester hätt ich gerne ein Plenum, wo alle Koordinatorinnen und mehr noch gleichzeitig anwesend sind und darüber erzählen, was sie tun oder getan haben, wie sie mit ihrer Funktion, zu der sie sich gemeldet haben, umgehen, ob es Spaß macht, etc. --AKA 21:06, 30. Nov. 2011 (CET)

Ich fänd das auch super und wichtig, dass wir das mal machen. Wollte das auch schon vorschlagen, vor allem um zu schauen was es denn bräuchte, damits funktioniert - oder im Zweifelsfall was wir an dem System ändern wollen damits funktioniert. Is nur die Fragen wann wir das hinbekommen, dass auch tatsächlich alle da sind. --Jackie 10:54, 2. Dez. 2011 (CET)

Es ist nicht so toll gelaufen bisher und wir finden, dass obwohl wir fast alle Koordinationsposten vergeben haben, nicht sonderlich viel gemacht wurde. Es ist z.B. nicht so cool, dass die meisten Koordinator*innen nicht mehr aufs Plenum kommen. Da es jetzt nicht sinnvoll ist, in deren Abwesenheit darüber zu reden, haben wir uns entschlossen, dass wir Anfang Jänner dazu ein Koordinator*innen-Treffen machen. Jackie schreibt dazu eine Mail an die jetzigen Koordinator*innen und die Mailingliste.

Gleichbehandlungsworkshop

Stefan M. war dort. Es ging dort halt vor allem um die Frage, welche Kompetenzen hat der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen und inwiefern kann man überhaupt was machen. z.B. wenn sich nicht die Lehrkraft sondern die Studienkolleg*innen rassistisch/sexistisch verhalten. Dass man sich dagegen ausspricht, mit der Lehrkraft in Kontakt tritt und falls das nicht reicht, auch gemeinsam mit der SPL sich was überlegt. Dem Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen können wir jedenfalls jederzeit kontaktieren.

Newsletter Jänner 2012

Da wir dazwischen kein Plenum mehr haben werden, haben wir mal beschlossen, dass nur über die Mailingliste/Wiki zu organisieren und im Jänner am Plenum abzusegnen oder letzte Änderungen zu besprechen. Newsletter_2012-01

Nächstes Plenum

Am Di., 10. Jänner 2012. ab 18.00 Uhr