Plenum/2010-11-08

Aus /bin - basisgruppe informatik - wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

{{Ambox/{{#ifeq:|left|small|core}}

|type = 
|image = 
|smallimage = {{#if:||}}
|class = ambox-{{#switch:
 |speedy = speedy
 |delete = delete
 |warning = warning
 |content = content
 |style = style
 |move = move
 |protection = protection
 |notice|#default = notice
}} 
|style = 
|textstyle  = 
|smalltext  = 
|issue = Letztes Plenum war am Mi., 9. April 2014, 16.00 Uhr u5.

Nächstes offenes Plenum am Mi., 14. Mai 2014, 16.00 Uhr u5.
Punkte, die für die nächsten Plena anfallen, bitte auf die allgemeine Plenums-Seite schreiben.

}}

Diskussionen zu den einzelnen Themen bitte unter Diskussion:Plenum/2010-11-08.

  • Beginn um 19:15 Uhr.
  • Ende um 21:15 Uhr
  • Partiell anwesend waren: Stephan, Philipp, Damir, Johnny, Dragan, Jasmin, Edi
  • Guests: Nathalia, Jo, Elias
  • Semi-Live-Protokoll von Philipp & johnny

Protokoll

Anfragen

i:da - Umzug

Die i:da muss leider umziehen, und sie haben damit verbunden jetzt einen größeren Kostenaufwand, daher müssen sie grad schnorren gehen. Fragen auch bei HuS und GeWi nach, brauchen aber auf jeden Fall mehrere kleinere Spenden.

Wir geben ihnen 500 EUR.

Regionalkreis Uni Wien

Der RK.uniwien] hat für dieses Projektjahr (2010/11) noch kein eigenes Budget. Wir haben allerdings noch 125 EUR vom letzten Jahr und dem letzten Plenum offen. Wir werden beim nächsten KoA wieder um ein eigenes Budget anfragen. Das werden erfahrungsgemäß aber nur 300 bis 500 EUR sein. Daher wollten wir die /bin fragen, ob sie dem RK 200 EUR spendieren kann. So wären die aktuellen Ausgaben mal gedeckt und es können noch ein paar weitere getätigt werden. Unser nächstes Plenum ist übrigens am 19. Nov. 2010, und da gibts im Anschluss dann Glühwein. Auch Leute von der /bin sind herzlich eingeladen vorbeizuschauen. Vielleicht ists eh wieder auf der /bin (wie auch das letzte Plenum am 4. Nov.) --Johnny 19:59, 6. Nov. 2010 (UTC)

Ja, passt. 200 EUR für den RK.uniwien.

Erstsemestrigegentutorien und die Projektgruppe

Ich (Johnny) komm grad vom Ersti-Tutoriums-Ausbiludngsseminar zurück, außer mir und Achim war leider niemensch ausm /bin-Umfeld dabei (und wir beide haben grad auch eher einen science studies schwerpunkt anstatt auf informatik). Generell waren wenig Leute, produktiv wars trotzdem irgendwie. Und zumindest bei den TheWi-Leuten geht wohl was weiter. Ein paar Gruppendynamik- und Methoden-Bücher wollten wir uns auch zulegen, da wir von der Projektgruppe TheWi-Inf²++ aber dafür kein eigenes Budget haben, wollten wir mal auf der /bin fragen ob wir da so 200 EUR haben können.

Des weiteren gibts ja vielleicht trotzdem noch weitere Leute die Kaffeekränzchens/Erstitutorien/* organisieren möchten? Wär super. Ich kann am Plenum dann auch gern noch mehr vom Seminar und den Ideen und so erzählen.

Ja ok, die PG TheWi-Inf²++ bekommt auch 200 EUR. Johnny würde bei Interesse auch mal einen Workshop zu EsTuts/Kaffeekränzchens/* und der Projektgruppe machen. Wer Interesse hat, bitte bei Johnny melden.

Nachkaufsachen

Da ist was auf der Liste dazugekommen, können wir das übernehmen? : Nachkaufsachen

Passt, die Druckertoner kommen auch auf die Liste.

Mitbestellung von Bechern

  • Ein Freund von mir ist Heimleiter und bestellt immer wieder günstig Becher bei Plastikbecher.de. Wir könnten bei ihm mitbestellen und Versandkosten sparen.

Ich würde für die /bin jetzt 1 Verpackungseinheit (1.000 Stück) diesen Becher zu 45,99 € (4,6 Cent/Becher) bestellen. Wenn er uns gefällt, dann können wir ja die 6 oder 18 VE bestellen ^^.

Passt. Papier-/Pappbecher sind eh auch schon auf der Nachkaufsachen-Liste. Danke an Philipp fürs organisieren. Damir hat da auch noch einen Tipp wo wir (evtl. bedruckte) Becher bekommen können, und erkundigt sich fürs nächste mal darüber.

Anfrage zur Raumnutzung für den AEGEE-Wien EuropaAbend: Spanien

Beim AEGEE-Wien EuropaAbend wird ein Land (dieses mal Spanien) ausgewählt und präsentiert, ein Film gezeigt und ein typisches Gericht aus diesem Land gekocht. Der Unkostenbeitrag beträgt meistens 5 €. Nathalia kommt zum Plenum und stellt das Konzept vor. es geht konkret um den HS 24, der für unsere Zwecke ideal wäre. Alle in der /bin sind natürlich herzlich eingeladen teilzunehmen.

Eh klar, einfach Raum in der Raumplanerin reservieren. Wegen HS24 beim Raum- und Ressourcenmanagement der UniVie (+43-1-4277-127 91) fragen.

Beamerin ausleihen

Ich (Philipp) würde mir gerne die Beamerin für das kommende Wochenende (von Freitag 12. 11. bis Montag 15. 11.) ausleihen. Der Grund ist folgender: AEGEE-Wien macht dieses Wochenende Knowledge Transfer und ein Beamer wäre von unschätzbarem Vorteil (Vorzeigen der neuen Homepage, Digitale Agenda usw.). Deshalb wäre es super, wenn wir uns den ausborgen könnten.

Einfach bei der entsprechenden Wiki-Seite eintragen, dann is reserviert: Beamerin

Passt, eh klar.

Zur Zukunft der /bin

Ein eigener Halbtag dafür. Mehr dazu siehe hier Weiters zu diskutieren: Job-Angebot-Forwarding?


Diesen Punkt haben wir schon seit längerem immer wieder verschoben, ich hatte jetzt aber noch nen anderen Einfall, der mehr oder weniger auch hier dazupasst:

In weniger als einem Jahr (Mai/Juni 2011) werden wir uns vermutlich wieder damit auseinandersetzen müssen, wofür wir eigentlich stehen, was unsere Ziele sind und warum wir so arbeiten wie wir arbeiten. Wieso genau dann? Weil dann wieder die alle 2 Jahre stattfindenden ÖH-Wahlen abgehalten werden. Klar, wir können auch sagen, wir scheissen auf repräsentative Politiken, da wir uns ohnehin für emanzipatorische Basisdemokratie und antihierarchische Formen von Mitbestimmung einsetzen. Das wäre ein sinnvoller Standpunkt, wenn wir alle der Meinung sind, dass wir unsere Ressourcen in Zukunft anders generieren und unsere Schwerpunkte auch ganz anders setzen wollen, also weg von Unipolitik und Gremienarbeit. Falls das aber weiterhin auch ein Bereich ist in dem Leute in der /bin was tun wollen, und nachdem die Ressorucenverteilung m.E. ja ganz gut klappt, auch über den knappen Fokus auf Informatik-Studis hinaus, dann sollten wir wohl überlegen wie wir den Menschen vermitteln wollen warum sie uns (und gegebenenfalls nicht andere) wählen sollen, und das obwohl wir ja (ausschließlich) repräsentative Politiken blöd finden.

Ok, das müssen wir aber auch nicht jetzt gleich tun. Nur, wenn wir so ca. im März dann konkreter daran arbeiten wollen, wäre es vermutlich hilfreich, wenn wir jetzt schon einen sukzessiven Diskussionsporzess starten, der möglichst parallel zum restlichen Betrieb läuft. Ich denke, dass folgende Punkte wichtig wären zu klären, und zwar auch in dieser Reihenfolge:

  • Was wollen wir? Also ganz grundsätzlich und völlig utopistisch, unabhängig davon ob wir glauben dass es in absehbarer Zeit erreichbar ist. Also sowas in der Art wie: "Wir wollen, dass alle Menschen leben können wo und wie sie wollen, dass niemensch Arbeiten muss, wenn sie*er nicht will, dass aber auch alle die Möglichkeit haben sich mit jenen Dingen zu beschäftigen, die sie interessieren." Ich denke dass wir so zuerst mal abstrakte Ziele finden können, die für alle verständlich sind und auf die wir uns alle einigen können.
  • Was wollen wir nicht? Analog zu oben, auch mal ganz abstrakt.
  • Welche Strategien erachten wir als sinnvoll, um darauf hinzuarbeiten? Hier kanns dann konkreter werden, und da können wir unterschiedliche Schwerpunkte setzen, die dann auch das widerspiegeln was Leute in der /bin machen wollen.
  • ...

Mein Vorschlag wäre das, nach folgendem Schema zu diskutieren:

Alle zwei Wochen, entweder anstatt eines Plenums, oder (falls wir das Gefühl haben wir brauchen grad jede Woche ein Plenum) nach dem Plenum oder an einem anderen Tag, diskutieren wir mindestens 1 und maximal 3 Stunden in möglichst gemütlicher Atmosphäre zu den angesprochenen Punkten. Sollten bei den Treffen mehr als 5 Leute sein, sollte die Diskussion auf jeden Fall methodisch geleitet sein, also in Kleingruppen, mit Blitzlichtern, Ideenbazar, etc...

Wann diskutieren wir was? :

  • Oktober: Was wollen wir?
  • November: Was wollen wir nicht?
  • Dezember+Jänner: Strategien.

Im Februar oder Anfang März könnten wir dann bei Bedarf auch noch ein Seminar machen.

Diskussion dazu

Ja, wär schon sinnvoll. Wir machen dazu ein Treffen am Mi., 8. Dez. 2010 von 17.00 bis 20.00 Uhr auf der /bin.


Film- und Disku-Abende

Da standen jetzt seit längerem einige Ideen, interessiert hats scheinbar keine*n, darum hab ich die Ideen mal auf eine eigene Seite verschoben: Film- und Disku-Abende.

Ich würd vorschlagen dass wir eine offenen Film- und Diskussions-Arbeitskreis gründen, der sich dann auch unabhängig von den Gesamtplena trifft und arbeitet. Hätte da außer mir noch wer Interesse? --Johnny 17:24, 26. Okt. 2010 (UTC)

Ja, is ne super Idee. Stephan und Damir haben auch Interesse.


Raum und Infrastruktur

Irgendwie kümmern sich nach wie vor kaum Leute um die /bin-Räumlichkeiten. Außerdem kommen immer wieder mal Sachen weg ohne dass sich wer um Nachschub kümmert. Auch die Ausleih-Geräte verschwinden teilweise. Und ein paar mal wurde schon die Idee eines Schlüsseltausches angesprochen. Ganz zu machen war aber auch nie so die ideale Variante. Eine Möglichkeit wäre aber, dass wir nur im hinteren Raum (/bin/bureau) ein neues Schloss reingeben. Da können nach wie vor alle einen Schlüssel bekommen. Eine Idee wäre, dass das dann allerdings verbunden damit ist, dass alle Leute mit Schlüssel fürs /bin/bureau auch im Aktivist*innenpool sind und entsprechend Raumverantwortung übernehmen und auch bei Bedarf Arbeit in den AGrus übernehmen.

Falls wir den hinteren so kontrollierter zugänglich machen, könnten wir uns vielleicht auch die abhanden gekommenen Gerätschaften wieder zulegen.

Ja, ok, wir machen den hinteren Raum zu. Schlüssel können alle auf Nachfrage beim Plenum bekommen verbunden damit, dass die Leute dann automagisch im Aktivist*innen-Pool sind und entsprechend Verantwortung für den Raum übernehmen und (prinzipiell) notwendig anfallende Aufgaben übernehmen (wobei ja klarerweise eh alle die Möglichkeit haben dann zu sagen, dass es grad nicht so geht). Edi schaut sich bis in zwei Wochen wegen einem Schloss um. Bis dahin sollten wir uns auch ein bisschen was dazu überlegen, wie wir das organisatorisch machen.

Ein wichtiger Punkt sind dann auch die Ausleihsachen, also Geräte und sonstige (mobile) Infrastruktur, die bisher prinzipiell von allen ausgeborgt werden konnte. Das soll auch weiter so sein, allerdings gibts eine Art Ausleihliste, auf die Mensch kommt indem eins einmal am Plenum sagt, dass weiterhin gern Sachen ausgeborgt werden. Da werden dann enstprechend Kontaktdaten hinterlassen und das Ausleihprozedere erklärt. Ähnlich wie bei einem Bibliotheksausweis. Danach können die Leute wieder wie bisher individuell einfach Sachen selber über die entsprechenden Wikiseiten ausleihen. Das behebt dann hoffentlich das Problem, dass die reservierten Geräte nicht hier sind und kein Kontakt zu den Leuten, Gruppen besteht die das zuletzt gehabt haben.

Bezüglich neuer Gerätschaften haben wir dann nicht wirklich was weiterbesprochen.

Beratungsmailingliste

Wir haben vor ein paar Wochen die beratung(ät)diebin eingerichtet, und so weit scheint das ja zu funktionieren. Wie sehen das die anderen so? So oder so haben wir auch gesagt ich richte das ein und geb die Moderation/Administration dann ab. Das würd ich jetzt auch gern mal tun und hoffe es findet sich eine Person, oder noch besser sogar mehrere, die das machen würd(en). --Johnny 10:43, 18. Okt. 2010 (UTC)

Wer könnte das machen? Bitte hier eintragen oder am Plenum dann sagen:

  • ...
  • ...

Ok, Stephan und Damir verwalten mal. Moritz kam auch auf die Liste. Johnny darf sich jetzt offiziell in den wohlverdienten Beratungsruhestand begeben, kann bei Bedarf aber gerne noch nen Workshop machen. Wenns Probleme gibt, bitte halt wieder thematisieren. Damit sind bisher auf der Liste: Shala, Mariana, Damir, Stefan, Stephan, Moritz.

Kontakt zur /ned

Einfach eine E-Mail an André (andre.lauer (ät) gmx.at) oder Daniel (daniel.paulnsteiner (ät) gmx.at). Wie wäre eine Wiki-Seite zur gemeinsamen Kommunikation?

Philipp schaut mal zu deren Frühstück und plaudert mit ihnen. Auch wegen der Raum- und Schlüsselgeschichte. => Die sind damit einverstanden (warum auch nicht); André und Daniel bekommen einen Schlüssel (als offizielle Vertreter der /ned). Zur gemeinsamen Koordination sie Koordination mit IG Nederlandistik.

näxtes Plenum

Mo., 15. November 2010, 19.00 Uhr