Plenum/2010-04-15

Aus /bin - basisgruppe informatik - wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

{{Ambox/{{#ifeq:|left|small|core}}

|type = 
|image = 
|smallimage = {{#if:||}}
|class = ambox-{{#switch:
 |speedy = speedy
 |delete = delete
 |warning = warning
 |content = content
 |style = style
 |move = move
 |protection = protection
 |notice|#default = notice
}} 
|style = 
|textstyle  = 
|smalltext  = 
|issue = Letztes Plenum war am Mi., 9. April 2014, 16.00 Uhr u5.

Nächstes offenes Plenum am Mi., 14. Mai 2014, 16.00 Uhr u5.
Punkte, die für die nächsten Plena anfallen, bitte auf die allgemeine Plenums-Seite schreiben.

}}

Diskussionen zu den einzelnen Themen bitte unter Diskussion:Plenum/2010-04-15.

  • Beginn um 18:15 Uhr.
  • Protokoll von aka und johnny
  • Teilnehmerinnen: johnny, dragan, moritz, andrea, aka, michi, alex

Protokoll

Nederlandistik: Grillen

Flo von der Nederlandistik war zu Besuch und hat wegen ner Grillerei angefragt. Sie würden gern mal sowas machen, auf der Donauinsel evtl., und wollten fragen ob wir mitmachen wollen.

  • Sie können bis zu 500 € vom Budget zur Verfügung stellen.
  • Nächsten Mittwoch, 21.04 um 15:30 haben sie Plenum.

Da wärs nett wenn Leute von uns nochmal vorbeischauen nachdem wir uns besprochen haben. Beim letzten Plenum war ja so der Punkt, dass es da noch inhaltliche Differenzen geben könnte. Wir schauen dass wer zu ihrem Plenum schaut.

Im Grunde wär unsere Frage an die IG Nederlandistik einfach mal wofür sie stehen bzw. wie sie sich so verstehen. Wenn wir als /bin mit ihnen was gemeinsam machen wollen würden wir das halt gern vorher ungefähr wissen mit wem wir da was machen.

Ankündigung Grillerei

Sonntag ab 13 Uhr: Gewi-Cafe: offenes Treffen mit Grillerei. Ankündigung ging auch über die Liste. Das geht vom RK.uniwien aus im Kontext des Tutoriumsprojekts (Erstsemestrigen- und Thementutorien, sowie unser Kaffeekränzchen, etc.)

Vorraum und Platzproblem

Nederlandistik: Kästchen ungenutzt, hinterer Raum wenig Sitzplätze, Konzept nötig.

Es wird mal ne Mail ausgeschickt wer denn überhaupt bereit wär sich da noch darum zu kümmern. Es ist in letzter Zeit wirklich ein bisschen eng hier. Also es ist gut wenn der Raum von vielen Leuten und Gruppen genützt wird, aber dann wärs auch sinnvoll den Raum besser zu gestalten, so dass mensch mehr damit anfangen kann. Z.B. steht ein Tischen hinten im bureau der einfach ungenutzt ist weil ständig Müll darauf liegt.

Die Idee wär, dann mal n Treffen auszumachen auf dem ausgemistet wird. Bis dahin sollen alle bitte ihr Zeug abholen oder beschriften, wenn es nicht weggeschmissen werden soll. Alles was dann noch nicht zugeordnet wird können dann die Aufräumer*innen im Eigenermessen weghauen, archivieren, verwenden oder sonstwas damit machen.

Wegen Platz vor der /bin:

Kann man da was machen? Mit dem Institut / der Fakultät reden und fragen, ob sie Kontakt aufnehmen möchten. Wuzzler und ruhige Lernplätze. Vielleicht können die IG Ned. sowie wir als /bin das auch vermehrt an unsere Institute und Fakultäten kommunizieren ob die da nicht ein gutes Wort für uns bei der Gebädueverwaltung einlegen können.

Also, ansonten ist als erstes mal Aufräumen angesagt. Vorschlag: gemeinsamer Termin?

Vorgehensweise:

  • 1. Über Mailingliste, Privates Zeug mitnehmen oder kennzeichnen.
  • 2. Termin suchen. Johnny schreibt Mail aus.

Rotation: für Budget-Agru

Steht noch immer an. Wir sollten auch den Aktivist*innen-Pool noch befüllen. Alle Leute, die prinzipiell im Rahmen der /bin auch mal Aufgaben bzw. eine Zeit lang auch längerfristige Verantwortlichkeiten übernehmen wollen sollen sich bitte im Aktivist*innen-Pool eintragen. Vielleicht gleich am Plenum auch nochmal schauen.

Weiter Infos dazu gibts unter andrem im Protokoll vom 4. März 2010.

  • johnny wird von Andrea abgelöst, die sich freiwillig gemeldet hat.
  • Bisher wars als 3er-Gruppe konzipiert, da so genügend Kontinuität sichergestellt werden kann und trotzdem die Gruppe nicht zu groß ist und sich die Leute daher besser koordinieren können. Es spricht aber nichts dagegen wenn sich auch noch andere Leute, die Interessiert sind, das alles mal anschauen und informieren und mithelfen. Es ging eher mehr darum, dass es zumindest irgendwelche Verantworltichen gibt die sich auch dann darum kümmern wenn sonst niemensch daran denkt.
  • Moritz ist als Zuschauer und Lernender beteiligt

Die AGru kann sich ja auch überlegen mal ein Tutorial/Handbuch/etc. anzufertigen (Stichwort: Knowledge Base).

/bin-Seminar

Da gabs ja jetzt schon öfter die Idee wieder mal ein Wochenendseminar zu machen, evtl. mit inhaltlichem Schwerpunkt, z.B. zu freier Software? Wir sollten uns auf jeden Fall mal nen Termin ausmachen, wenn wir dieses Semester noch was organisieren wollen diesbezüglich.

Steht noch im Raum. Wollen wir bis zum nächsten Plenum besprechen. Mail wird ausgeschickt, dass alle die Interesse am Seminar haben entweder aufs nächste Plenum kommen oder vorher per Mail auch schreiben dass sie Interesse haben (inklusive: wann sie interesse/Zeit haben und was für ein Seminar sie gerne machen würde).

Fragen kamen auf wie: Was ist ein Wochenendseminar? Was macht man da? ... Hm, naja, Themen bearbeiten. Oder Gruppenprozesse. Also je nachdem was mensch machen will.

  • Kommunikations-, Trainings- oder TeamBuilding-Seminare dienen prinzipiell eher der Gruppe. Da werden Gruppenprozesse und Kommunikationsverhalten bearbeitet. Da kanns sehr sinnvoll sein Trainer*innen mitzunehmen.
  • Bei Themenseminaren (z.B. Free Software, oder Liquid Democracy, ...) gehts mehr darum sich an einem Wochenende intensiv mit einem Thema auseinanderzusetzen. Dabei kann die Gruppe gemeinsam oder verteilt arbeiten, meistens ist es ein Mix. Oft gibts verschiedene Kleingruppen die an Unterthemen (oder manchmal auch an den selben Themen) arbeiten und das dann dem Rest in der Großgruppe wieder vorstellen. Im Idealfall kann mensch auch schon was konkretes vom Seminar mitzurücknehmen und dann in Wien wieder mehr damit weitertun (Broschüren, Papers, Konzepte für Workshops, ganz viele andere spannende Ideen, ...).

Bisher ists einfach unklar welches Seminar wir machen wollen. Viele fänden so ein Themenseminar mal ganz spannend. Viele sind sich aber auch nicht sicher ob sich das dieses Semester noch ausgeht, bzw. haben wenig Energien dafür. Eine Idee wär auch eher Anfang nächsten Semesters ein Seminar zu machen und damit auch gleich neue Erstsemestrige (und andere) anzusprechen. Prinzipiell können wir aber ja auch beides machen. Gruppenseminar kann auch immer Sinn machen, schaut aber grad nicht so aus als hätten wir da großen Bedarf.

Naja, jedenfalls, bitte bis zum nächsten (vollen) Plenum in zwei Wochen was überlegen und kommen oder schreiben.

Themenvorschläge für Seminar bisher:

  • Free Software
  • Liquid Democracy
  • ...

/bin-Mobil

Wär doch 'ne nette Idee, wenn sich die /bin ein Auto kaufen würde. Eigentlich gehts eher um den Namen ;-)

Ja, Moritz wird ein /bin-Mobil basteln ... aus /bin-Papier. ;)

Näxt Plenum

Nächste Woche am Donnerstag ist ja Filmabend um 19.00. Wir machen um 18.00 wie gehabt Plenum, aber nur n kurzes, um dann um 19.00 mit dem Film zu beginnen.