Plenum/2010-02-25

Aus /bin - basisgruppe informatik - wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

{{Ambox/{{#ifeq:|left|small|core}}

|type = 
|image = 
|smallimage = {{#if:||}}
|class = ambox-{{#switch:
 |speedy = speedy
 |delete = delete
 |warning = warning
 |content = content
 |style = style
 |move = move
 |protection = protection
 |notice|#default = notice
}} 
|style = 
|textstyle  = 
|smalltext  = 
|issue = Letztes Plenum war am Mi., 9. April 2014, 16.00 Uhr u5.

Nächstes offenes Plenum am Mi., 14. Mai 2014, 16.00 Uhr u5.
Punkte, die für die nächsten Plena anfallen, bitte auf die allgemeine Plenums-Seite schreiben.

}}

Diskussionen zu den einzelnen Themen bitte unter Diskussion:Plenum/2010-02-25.

  • Beginn um 18:00 Uhr.
  • Protokoll von AKA

Protokoll

Da waren: Damir, johnny, aka, moritz

Mailingliste

Wir sollten, wenn wir sachen beim mailman lesen und nicht bearbeiten, die mails wieder auf ungelesen setzen.

Wäre auch gut, wenn man die inbox pflegt (die ordner nutzen und mails dort reinverschieben).

Anmerkung: das hat jetzt mit mailman und Listen weniger zu tun. Gemeint war nur die inbox, die einfach ein kollaborativer IMAP-account ist. Wenn ich nämlich da was auf gelesen setze, dann wird das für alle anderen auch auf gelesen gesetzt. Daher wärs gut, wenn mensch entweder Sachen liest und gleich erledigt bzw. beantwortet oder aber die Sachen nach dem Lesen wieder auf unread setzt, damit allen klar ist, dass das noch nicht bearbeitet wurde. Bei den Mailinglisten hingegen wird ja jede Mail die an die Liste geht an alle list members separat verteilt. Insofern kann ich mit Listen-Mails (technisch) immer indivduell machen was ich will ohne dass das die Accounts anderer betrifft (selbstverständlich gibts auch eine soziale Ebene, wos vielleicht wieder anders ausschaut ;)). --Johnny 13:43, 26. Feb. 2010 (UTC)

Bologna Burns

Prinzipiell wär sowas vllt. sinnvoll, aber wer machts?

Studienleitfaden

Ja, würden wir gerne machen. Evt. auf Basis des Philosophie-Leitfadens. Mitmachen würden gerne:

  • Moritz, Damir, johnny, AKA, und alle, die Lust haben :))

Johnny fragt den Tom von IG-Philo, ob wir das File bekommen zum überarbeiten. Wir möchten schauen, dass wir spätestens zum ende des sommersemesters druckfertige Studienleitfäden haben.

Hab schon gefragt. Der von der Philo basiert eh schon auf ner anderen Version und Tom schickt mir mal das File. Yuhu. --Johnny 13:44, 26. Feb. 2010 (UTC)

Synchronize

prinzipiell interessant. AKA und johnny würden sich da beteiligen.

Film "Ausquartiert"

findne wir gut.

Zunächst klären wir noch näher mit den Filmmacherinnen ab, und dann ob wir das Audimax bekommen. Danach könnten wir die Details klären.

johnny spricht sich mal mit den Filmmacherinnen ab, ob die Interesse hätte und wie sie sich das vorstellen.

Filmreihe

Jedes zweite Plenum mit Inhaltsschwerpunkten. Überlegen, wie wir Filme, Vorträge und Plena zusammenbringen.

damir und moritz könnten in vorbesprechungen, übungen sowas austeilen.

wir könnten evt. schon in 2 wochen mit dem weizenbaum-film anfangen.

Räumlichkeiten

todo: räumlichkeitne am abend, für die estut-tutorien.

termine

  • next plenum: kommender donnerstag, 18:00 Uhr
  • doodle ausschicken
  • 18,19,20 uhr
  • bitte eintragen

Vorläufige Themenliste

Bologna Burns: Anfrage

Liebe STVs,

Wir sind die Planungsgruppe, die sich im Rahmen der für März geplanten Proteste gegen den Bolognagipfel am 11.3. mit der Institutsvernetzung beschäftigt. Wie ihr vielleicht schon wisst, sind wir derzeit dabei, Institutsvollversammlungen (oder zumindest HörerInnenvollversammlungen) auf allen Instituten zu organisieren, die dazu dienen über den Bologna Prozess und dessen Umsetzung zu informieren, und Proteste zu organisieren. Dazu bitten wir euch um eure Unterstützung. Derzeit sind bereits Instituts/ HörerInnenversammlungen auf der Geschichte, der IE und der Thewi fix!! Außerdem steht eine Mittelbauvollversammlung an der Philologisch- Kulturwissenschaftlichen Fakultät in Aussicht.

Eine weitere Idee von unserer Seite ist es, in der ersten Märzwoche Info-Tische vor den Instituten und Fachbereichsbibliotheken einzurichten. Es gibt bereits massenweise Material (Flyer, Infobroschüren, Reader, Plakate etc.) das nur darauf warten verteilt zu werden!!

Der Gipfel bietet uns wirklich eine einzigartige Möglichkeit den 46 WissenschaftsministerInnen unsere Meinung über die momentane Umsetzung des Bologna-Prozesses lautstark kundzutun. Dafür ist aber noch viel Mobilisierungsarbeit auf den Instituten nötig. Dabei geht es nicht nur um die Mobilisierung von Studierenden sondern auch um die der Lehrenden. Institutsvollversammlungen wären ein erster wichtiger Schritt in diese Richtung.

Natürlich sind wir uns bewusst, dass die STVs nicht die ganze Mobilisierungsarbeit übernehmen können. Es wäre aber zumindest wichtig, dass ihr die Versammlungen organisiert!

Aktivistische Grüße,

Planungsgruppe Institutsvernetzung

BINaries

Sowas wie ein Studienleitfaden mit wichtigen Infos über Fakultät, Unileben, Studienbeihilfe, Stipendien, Tutorjobs, Prüfungen, Plena, Hochschulpolitik, Informatik und Gesellschaft, Was macht Spaß am Informatik-studieren, was weniger... etc.

Kurz: eine FAQ, die wir uns gewünscht hätten, wenn wir mit dem Studium begonnen hätten. Wenn sich zwei Leute finden, die das im Laufe des Semesters machen, bin ich auch dabei. --91.113.13.174 16:19, 17. Feb. 2010 (UTC)

Synchronize

Ihr kennt vielleicht die Seite der Uni Wien, wo Abstracts von bzw. ganze Diplomarbeiten veröffentlicht werden: http://othes.univie.ac.at/ . Da ist einiges (auch gesellschaftlich) Interessantes dabei, etwa:


Idee: Veranstalten einer Podiumsdiskussion (Computer Science-Talks), wo wir die Leute, die die Arbeit geschrieben haben, einladen, um etwas davon zu erzählen. Wenn man das etwas größer ankündigt und entsprechend vorbereitet, könnte das sehr nett für alle werden:

  • Die Hörerinnen erfahren was Neues über aktuelle Forschungsentwicklungen (Themenfeld wird relativ breit sein, sowas wie: Schnittstellen zwischen Informatik/Technik und Gesellschaft/Wirtschaft )
  • Wenn man soviel Zeit in eine Master/Diplomarbeit gesteckt hat, möchte man vielleicht, dass das durch mehr gewürdigt wird als durch eine Note von der Betreuerin. Daher wäre so ein Vortrag vor Publikum auch positiv für die Diplomandin.
  • Vernetzung in und quer durch die Fakultäten

Das wäre ein Vorschlag, mal was anderes als Gremienarbeit zu machen ;)

Und da wir bald eine Kamera haben, könnten wir das auch digitalisieren. Kann man auch auf Bachelorarbeiten oder allg. Talks erweitern.

Basisgruppen-Plenum und -Seminar

Das nächste Vernetzungsplenum gibts am Fr., 5. März auf der GeWi (Campus, Hof2) voraussichtlich um 18.00.

Das Seminar soll von 19.-21. März stattfinden. Wer fährt alles mit?

Veranstaltungen

Johnny tät gern versuchen eine Vorführung der Doku "Ausquartiert" mit den Filmmacher*innen zu organisieren. Perspektivisch wär das erst gegen Mai oder Juni angesetzt, womöglich auch erst im Wintersemester. Je nach dem ob und wie die beiden da wollen.

Die Doku begleitet eine tschetschenische Flüchtlingsfamilie in Kärnten/Koroška über ein Jahr lang. Infos dazu gibts hier:

Und generell tät ich gern mal einfach eine Reihe mit den Filmen die wir auf der /bin schon als DVDs rumliegen haben machen und einen ersten davon (vielleicht den über Chiapas) im März machen. Kann ich ja dann am Plenum mehr dazu erzählen. Eine Idee wär auch noch - soferns regelmäßige Plena gibt - einen Plenums-Abend im Monat als Veranstaltungsabend auszuweisen, einerseits wegen Stressreduzieren und andererseits weil so schon mal insgesamt mehr Leute bei der Veranstaltung sein könnten und das auch noch praktischer in eine Diskussion übergehen kann (z.B. nach Filmen, Lesungen, Talks, etc...) --Johnny 14:42, 22. Feb. 2010 (UTC)

/bin ankündigen

Es wär zu überlegen ob wir in der ersten Woche im Semester (also nächste) mit nem kleinen Flyer die verschiedenen Vorbesprechungen beflyern? Hat wer Lust?

näxtes plenum

Donnerstag, 04.03.2010, 18:00 Uhr