Plenum/2009-11-18

Aus /bin - basisgruppe informatik - wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

um 19.00 auf der /bin


Protkoll

Anwesend waren Aka, Birger, Fleg, Raffael, Christian

Potentieller Teekocher für den Seminarraum 8 in der Sensengasse

Sollte das Institut für Wissenschaftsforschung es nicht schaffen selbst die finanziellen Mittel dafür aufzustellen, wir die /bin einen sponsern. Johnny macht das; Kostenpunkt ca. 20 Euro.

Zara

Die /bin wird förderndes Mitglied (100 Euro jährlicher BEitrag).

Indymedia Spende

Einmalig 500 Euro Spende an http://www.indymedia.org/. Eigentlich an http://at.indymedia.org (welches aber im weltweiten Mediennetz drinhängt).

"The Independent Media Center (aka Indymedia or IMC) is a global participatory network of journalists that report on political and social issues. It originated during the anti-WTO protests worldwide in 1999 and remains closely associated with the global justice movement, which criticizes neo-liberalism, and its associated institutions. Indymedia uses an open publishing and democratic media process that allows anybody to contribute." von http://en.wikipedia.org/wiki/Indymedia

/bin/bliothek

Nur zur Info: Es gibt bereits eine google-books Bibliothek. Siehe Bücherliste. Was Bestellungen betrifft (hier bitte weitermachen). Im Grunde müssen sich nur Leute finden die konkrete Bestellungen durchführen und abwickeln.

Zusammenarbeit / Diskussion der Protestbewegung

Wurde länger diskutiert. Rausgekommen ist nix konkretes, außer dass einige Leute sich nicht einfach so mit den Protesten (insbesondere dem Audimax) solidarisieren ohne dazu auch eine kritische Kontextualisierung vorzunehmen. Das müsste aber noch weiter diskutiert werden. Wichtig erscheint es aber was zu tun, ob jetzt kritische Intervention oder allgemeine Arbeit. Prinzipiell können Leute sich ja dort jederzeit einbringen - und tun das ja teils schon (oder auch nicht mehr). Wie wir als /bin dazu stehen müssten wir nächstes mal weiterbereden.

näxtes Plenum

Naja, nachdem heute auch nicht viele Leute da waren probieren wir nächste Woche mal am Dienstag um 17.00.


Vorläufige Themensammlung

Zusammenarbeit / Diskussion der Protestbewegung

verschoben von letztem mal. Hier ne Kopie:

Soll sich die /bin solidarisch erklären? Soll sie z.B. in der IT-Arbeitsgruppe mitwirken? Können wir unser Wissen (rund um Hochschulpolitik oder Informatik oder Gender-Themen) einbringen?

Konkrete Vorschläge:

  • Eselsohr in unserem Blog einbauen für die Protestbewegung
  • Aus Twitter: "gewure: #audimax will immernoch IT-Leute haben. die Gehen langsam zugrunde! #unsereuni #unibrennt" --> IT-AG
  • Sanitäter-Dienst (falls wir Leute mit Sani-Ausbildung haben)
  • Eine Podiumsdiskussion mit Informatik-Lehrenden & Studierenden über "Kommunikationsformen in neuen Medien" veranstalten

Ich werde mal versuchen, einige Diskussionen / Ideen, die im Wiki von unibrennt.at so auftauchen, vorm Plenum auszudrucken und vllt. mal ein paar Sachen vorstellen. Wer gerne konkrete Dinge und in Bezug auf die Uni Wien hat, schaut sich mal das hier an: Umsetzung der Forderungen Uni Wien

Weiters: Welche Probleme gibt es bei den Informatik-Studien, die wir zum aktuellen Zeitpunkt sehr gut sammeln und mit der SPL / Fakultät diskutieren könnten? --AKA 21:54, 31. Okt. 2009 (UTC)


/bin/bliothek

verschoben von letztem mal. Hier ne Kopie:

Siehe auch Bücherliste.

Verwenden wir die GoogleBooks? Oder das wiki? Sind alle Bücher eingetragen? Können wir neue Bücher bestellen? Auch oder gerade weil wir sehr viel aufräumen werden (müssen), könnten wir hier einmal Ordnung hinein bringen. Würde mich gerne dafür bereit erklären --Stephan 14:58, 6. Nov. 2009 (UTC)

indymedia Spendenanfrage

indymedia besteht (aus technischer sicht) aus einem losen netzwerk von privat betriebenen servern. einer dieser server soll nun erneuert werden und dafuer braucht es geld.

gebraucht werden scheinbar ca. 3000 EUR (4000 $), die der neue server kostet. es wurde bei mehreren gruppen angefragt. vielleicht kann die /bin ein paar 100 spenden? --Johnny 21:00, 17. Nov. 2009 (UTC)

ZARA braucht Unterstützung

Der Verein ZARA - Zivilcourage und Antirassismus benötigt dringend finanzielle Unterstützung. Eine Mail kam über die Liste. Auf deren Website findet sich auch noch mehr. Ich tät ne fördernde Mitgliedschaft um jährlich 100 EUR vorschlagen. Geht das? --Johnny 16:23, 18. Nov. 2009 (UTC)

näxtes Plenum

wann?