ENTER-DAY

Aus /bin - basisgruppe informatik - wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die offizielle ENTER_DAY Website der Universität Wien findest du hier!

TODOs

TODO Deadline Material Status Kommentar
Text-Block für die

ENTER_DAY-Homepage

Mi, 09.Sept.2009 Entwurfstext erster Entwurf vorhanden
Content der alten HP übertragen Sobald wie möglich Blog fast null alles was nützlich ist, übertragen
Unterstützung zu Studienbeginn Sobald wie möglich Auswahlbox Bioinf. und Medizininf. gibt es schon Wissenswertes zu den Ausprägungsfächern (als Entscheidungshilfe)
Software-CD bis zum Enter-Day wär toll CD und hier eine solide Liste, die man ergänzen kann
/bin für Enter_Day-Infomappe beschreiben Ende September Materialsammlung null Linksammlung, Was wir sind und tun, Möglichkeiten,Strukturen,Visionen,...
Foto-Präsentation für Enter_Day (?) 06. Oktober 2009 Fotos finden? null Wo gibt es Fotos?
Planen, Einkaufen, etc. fürs 'Festl' Anfang Oktober Getränke, Räumlichkeiten,... 1,23%

Veranstaltung „ENTER_DAY“

(für StudienanfängerInnen im Rahmen der UniLeben)


Die Fakultät und die SPL planen eine eigene Willkommensveranstaltung für neue Informatikstudierende. Diese Veranstaltung findet zeitgleich mit UNILeben [1] *) statt und ersetzt die bisherige Orientierungsveranstaltung [2]. Einerseits wird der Rahmen von UNILeben genutzt, um Informatikstudierende an diesem allgemeinen Welcome Day zu begrüßen. Andererseits geht der Inhalt und Ablauf der Veranstaltung völlig eigenständig von der Fakultät/SPL aus. Organisatorin ist Daniela Strutz, die für Öffentlichkeitsarbeit Beauftragte der Fakultät. Sie ist an mich herangetreten, da wir uns bereits durch meine Arbeit als Studienassistentin kennen gelernt haben.

Wir sind von Daniela herzlich eingeladen zur Zusammenarbeit und können jederzeit mit Vorschlägen und Ideen zu ihr kommen. Im Übrigen ist sie recht jung und locker. :o) Sie ist neu an der Fakultät eingestellt worden, speziell für PR-Sachen und möchte gerne enger mit unserer Studienvertretung zusammenarbeiten. Im Vordergrund steht ein gemeinsamer Weg und gegenseitige Unterstützung mit dem Ziel die Welt der Informatikstudierenden an der Uni Wien zu verbessern. Das klingt jetzt fast übertrieben idealistisch, allerdings habe ich in dem Gespräch mit ihr wirklich den Eindruck gehabt, dass es der Anfang einer engen, partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen der Fakultät und der /bin werden kann.

Nun zurück zur Willkommensveranstaltung: Hier ist eine Aufstellung der geplanten Programmpunkte, an denen wir uns beteiligen können. Das ist nicht alles in Stein gemeißelt und wir können gerne unsere Vorstellungen/Änderungsvorschläge einbringen.

  1. Open Day auf der /bin: So eine Art „Tag der offenen Tür“ auf der /bin, wo unsere neuen KollegInnen gleich die Gelegenheit haben sollen, die /bin kennen zu lernen. Vom 1. Stock (Hs. 28 und Hs. 23 sowie Foyer beim SSC), wo Vorträge stattfinden und Infostände aufgestellt werden, werden InteressentInnen auf einen Besuch bei der /bin gleich die Stiege hinunter eingeladen.
  2. Ansprechpersonen und Guides: Leute, die an verschiedenen Orten (/bin, Hs. 28, Hs. 23, Foyer SSC, ev. Eingangshalle, usw.) unsere neuen StudienkollegInnen im Empfang nehmen, Fragen beantworten bzw. plaudern und auf die anderen Orte verweisen. Damit es für keine und keinen eintönig wird, können sich die Leute, die in den Räumen der /bin sind mit jeden, die als Ansprechpersonen herumgehen abwechseln.
  3. Infopunkt und LVA-Anmeldung Im Foyer beim SSC ist derzeit geplant, ein paar Infotische aufzustellen. Studierende, die noch nicht zu den Lehrveranstaltungen angemeldet sind, sollen dort auch gleich die Anmeldung im (P)ISWI – mit Unterstützung – machen können.
  4. Abendveranstaltung: Es gibt derzeit 2 Ideen für den Ausklang der Veranstaltung am Abend: Die Reservierung in einem Lokal, wie etwa das Café Einstein, wobei jede und jeder neu zugelassene/r Studierende einen Gutschein für das erste Getränk bekommt. Alternativ dazu kann ein ganzes Lokal bzw. eine Räumlichkeiten angemietet werden, wie z.B. der Social Club von Michels (wenn groß genug), wobei die Getränke selbst ausgeschenkt und somit generell kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Wenn wir ein anderes, nettes Lokal lieber haben (wo das auch möglich ist und 100-150 Leute Platz haben), richtet sich Daniela gerne nach uns. Alle ProfessorInnen, die dabei sein wollen, sind eingeladen zum persönlichen Austausch mit „alten“ und neuen Studierenden-KollegInnen. Genauso sind auch die KollegInnen der /bin eingeladen, um die /bin vorzustellen und/oder einfach informell zu plaudern. Je nachdem was wir wollen, kann die /bin sich in einem eigenen Beitrag (Vortrag, Video/Fotos vom Seminar herzeigen) vorstellen oder einfach im Publikum dabei sein und Kontakte knüpfen.
  5. Infomappe: An die neuen Informatikstudierenden wird eine Infomappe ausgeteilt. Darin sind Informationen zum Programm und den Studien zu finden z.B. eine Beschreibung der Lehrveranstaltungen vom ersten Semester. Wenn wir möchten, können wir einen Beitrag von der /bin gestalten, der dann miteingeheftet wird. Es wird eine Mappe mit Leiste sein, der „Flyer“ soll also als PDF im A4 Format vorbereitet werden – wenn wir mitmachen wollen.

Daniela versucht für alle Mithelfenden ein paar Gratisgetränke bzw. Getränk und Essen im Lokal der Abendveranstaltung herauszuschlagen, was ihr bestimmt gelingen wird. ;o)


Termin

7. Oktober 2009

Tagesprogramm: ca. 14.30 bis 18.00 Uhr

Abendprogramm: ab 18.30 Uhr

Fazit/Fragen an die /bin

  • Die erste und wichtigste Frage ist, ob wir mitmachen wollen!?
  • Wenn ja, bei welchen Programmpunkten Tag- und/oder Abendprogramm möchten wir mit dabei sein?

Daniela bittet und so schnell wie möglich – bis Ende August/Anfang September bescheid zu geben, da sie die Veranstaltung ja gemeinsam mit uns gestalten möchte, wie oben beschrieben. Damit wir genügend Zeit für die Vorbereitung haben bzw. falls wir nicht mitmachen möchten, würden wohl einige Programmpunkte wegfallen.

Wenn wir dabei sein möchten…

  • An welchen von ihr vorgeschlagenen Punkten möchten wir uns beteiligen?
  • Haben wir eigene Ideen, die wir dort einbringen möchten?
  • Wer hat Interesse bei den Vorbereitungen und/oder der Veranstaltung mitzuhelfen?

Kontakt und Zusammenarbeit

Für Fragen und Anregungen ist Daniela unter der Nummer 01/4277-39003 und per e-Mail (daniela.strutz(at)unvivie.ac.at) erreichbar. Gerne möchte sie sich persönlich mit uns treffen. Es geht allerdings nicht nur um diese Veranstaltung sondern generell um die zukünftige Zusammenarbeit bei anderen Events oder auch gegenseitige Ankündigungen auf unseren Homepages und alles was wir uns sonst noch ausmachen…


*) Es ist bereits einmal im Plenum besprochen worden, dass wir den kommerziellen Charakter von UNILeben nicht gutheißen und uns daher mit einer
Beteiligung zurückhalten wollen. Persönlich halte ich es auch für bedenklich, dass sich Firmen für deren Präsenz an diesem Tag einkaufen können. 
Ungeachtet dessen, werden die Studierenden dort hinkommen und da finde ich es besser, sich aktiv mit einem eigenen Programm am selben Tag zu 
beteiligen als nicht dabei zu sein.

Erste Besprechung

wir haben uns heute (26.08.2009) zu Viert (Andrea, Dacho, Stefan und /me:AKA) getroffen und einiges zum Studienbeginn besprochen. Hier ein kurzer Bericht mit unseren Ideen/Vorschlägen, die wir gerne umsetzen würden und wo wir sehr dringend Leute benötigen, die uns dabei helfen. --AKA 20:56, 26. Aug. 2009 (UTC)

PARTY

Wenn wir die Party machen wollen, gibt es einige Fragen, die zu klären sind:

  • Wäre ca. von 13:00 bis 18:00 Uhr. Zu erwarten sind zwischen 20 und 150 Leute (hängt von unserer Vorbereitung ab).
  • Bei Schönwetter wärs cool, wenn wir es im Hof vor der /bin machen. Braucht man dafür eine Genehmigung von der Gebäudeverwaltung / Raumverwaltung?
  • Gemütlicher wäre es, wenn wir ca. 8 Heurigentische und 16 Bänke (sogenannte "Festzeltgarnituren" :P ) aufstellen könnten. Kann man die wo günstig/gratis herbekommen? Hat die ÖH sowas? Oder die HUS? Oder die Fachschaft auf der TU?
  • Wir brauchen Getränke (Wasser, Orangensaft, Kaffee, Club Mate,...). [X] und etwas zu essen (Kuchen, Knabberzeug, etc.) Andrea kann eine Metro-Karte besorgen und wir würden dann die Dinge, die benötigt werden, einkaufen. Dafür bräuchten wir jedoch Budget... und das nächste Plenum ist erst für Oktober angesetzt. Mein Vorschlag ist, dass wir die Dinge, die wir besorgen werden, auflisten und eine Woche Zeit für Einwände geben. Wenn ihr wollt, können wir aber auch ein Plenum machen.
  • Nicht zu laute Hintergrundmusik (man soll sich noch unterhalten können)


Am Samstag werden wir (= Stefan, Thomas, Stephan, ...) folgendes einkaufen:

  • 500 Pappbecher
  • Apfelsaft
  • selbstgemachter Eistee -> Zitronen, Minze
Falls ihr (wie besprochen, Stefan) noch Pfefferminz-Blätter braucht, ich hab hier im Garten genug ;) --AKA 19:09, 1. Okt. 2009 (UTC)
  • Ein Fair Trade-Stand sorgt für Kaffee und O-Saft

DIVERSES

  • Wie siehts mit einer /bin-eigenen Infomappe aus? Hat da jemand Interesse? Wär gscheit, wenn wir sowas auch schon zu Studienbeginn hätten.
  • @Consti / Thomas: Gibt es Neuigkeiten bezüglich dem Projekt "Software, die man im Informatik-Studium benötigt-CD"?

Das wars soweit. Wir hoffen auf rege Beteiligung... auch wenns nur Kleinigkeiten sind. Zu Viert ist das zweifelsfrei NICHT zu bewältigen.

Danke für Wortmeldungen. lG AKA

[X] Wir müssen im nächsten Plenum ohnehin wieder über Getränke diskutieren. Die Getränkebestellung, die wir im letzten Plenum besprochen haben, sind von club-mate.at nicht bestätigt worden (wie mir der Consti heute berichtet hat)... es wurde wohl das Geld nicht überwiesen?
[Y] Dacho hat erzählt, dass er offiziell für den Journaldienst nicht bezahlt werden darf, weil er kein EWR-Bürger ist. Das sollten wir mal im Plenum klären (z.B. anderes /bin-Mitglied gibt seinen Namen an und gibt dann Dacho das von der UV überwiesene Geld)

Mitarbeit beim Enter-Day

Name, von, bis
Stefan, 14.00-16.00 & ca 18.00-openEnd
Christian, 10.15-12.00 & ab 15.15 open end
AKA, 14.15-16.15
Stephan, 14.00 - open end
....,......
....,.....