Berufungskommission

Aus /bin - basisgruppe informatik - wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disclaimer: Bisher ist die Sammlung hier ein subjektiver Wissenstand und sollte noch durch die entsprechenden Referenzen auf Organisationsplan, UG2002 und Satzung abgesichert bzw. korrigiert werden.

Berufungskommissionen (oder kurz BKs) werden jedes mal dann eingesetzt, wenn eine neue (ordentliche) Professur ausgeschrieben wird. Wenn eine Fakultät eine neue Professur besetzen möchte kann sie das bei Rektorat und/oder Senat beantragen. Diese beauftragen dann wiederum die Fakultät mit der Einsetzung einer BK. Die BK kümmert sich dann unter anderem um folgende Sachen:

  • Ausschreibung der Professur
  • Sichtung der Bewerber*innen
  • Beschließen einer short list von Leuten die zu Berufungsvorträgen eingeladen werden
  • Öffentliche Bewerbung dieser Berufungsvorträge
  • Beschließen einer (üblicherweise) Dreier-Vorschlags, der dann an das Rektorat geleitet wird. Das Rektorat verhandelt dann mit den drei Leuten bis die Professur tatsächlich eingereicht werden kann.

Auch in der Berufungskommission haben die o-Profs. per Gesetz eine Mehrheit. Meistens kommt den Studierenden dann ein, manchmal auch zwei Plätze in der Komission (mit bis zu je weiteren drei Ersatzplätzen) zu.

In den letzten Jahren gab es ziemlich viele Berufungskommissionen, eine Übersicht dazu findet sich noch in unserem alten Wiki: http://old.diebin.at/Gremien/wersitztwo